· 

Wundermittel Natron

Was kann Natron?

Was redet uns die Werbung nicht alles an Giftchemie ein, giftiges Deo, giftige Putzmittel, giftige Zahnpflege und Kosmetik, alles bitte schön teuer bezahlen, lieber Konsument. Dafür füllen wir das Gift auch in schön bunte Flaschen und machen herrlich frischen (giftigen) Duftstoff rein.

Damit auch die Krebsindustrie floriert und unsere Erde noch vergifteter wird. Plastikverpackungswahn inklusive. Stopp! Auf zum Selbermachen, was ist Natron, was kann Natron? Natron oder Natriumhydrogencarbonat, fristet noch immer ein leidiges Schattendasein. Dabei ist es ein regelrechter Alleskönner und erspart uns viel Geld und Ärger. Dazu ist es völlig ungiftig für Kind und Tier, sogar gesund um genau zu sein. Welches Wasch- oder Putzmittel der Industrie kann da mithalten? Darum bitte den Blog auf keinen Fall weitersagen, sonst verschwindet Natron schneller aus den Regalen als wir schauen können...

Verwendungsmöglichkeiten

  • Entsäuerung: Natron zum Entsäuern des Körpers, basisches Fußbad (auch gegen geschwollene Füße, Schweissfüsse, Fußpilz usw.), basisches Wannenbad (ca. 100 g pro Bad, auch gegen Cellulite, Muskelkater usw.) hier mein Entsäuerungsblog
  • Blitz-Deo: In eine kleine Sprayflasche etwas Wasser (destilliertes oder Lauretana) mit 1 TL Natron. Gut schütteln, fertig! Super wirksam und absolut ungiftig.
  • Sodbrennen: z.B. nach zu viel Alkohol. 1 TL Natron in 250 ml Wasser, weit entfernt von Mahlzeiten, da es Magensäure neutralisiert. Hier mein Magenblog
  • Stinkende Sport-Schuhe: Einfach in die Schuhe streuen, verhindert Schweißgeruch.
  • Schweißfüsse: Natron in die Socken streuen. Körper zusätzlich entsäuern!
  • Zahnputzpulver: Ich verwende nur Natron, meine Zähne sind wunderschön und völlig zahnsteinfrei. Zahnbürste befeuchten und mit Natron bestreuen. Man kann Natron auch Pfefferminzöl zufügen für eine frischere Wirkung. Hier Blog Zahnputzpulver
  • Abflussreiniger: Zusammen mit Essig in den Abfluss leeren und über Nacht einwirken lassen.
  • Riechender Teppich oder Polstermöbel: Natron pur und trocken aufstreuen und kurz einwirken lassen, absaugen. Absolut ungiftig für unsere Tiere!
  • Scheuermittel: Natron mit Zitronensäure mischen. Wirkt zudem gegen Kalk!
  • Angebrannte Töpfe:  Eine ordentliche Menge Natron mit etwas Wasser über Nacht einwirken lassen. Das hat mir schon so manchen Topf gerettet.
  • Als Waschmittel: Ich habe lange Natron als Waschmittel verwendet, mit etwas Zitronensäure gemischt.
  • Hülsenfrüchte butterweich bekommen: Kichererbsen und  Bohnen wurden bei mir auch nach langem Einweichen und salzlosen Kochen oft nicht ganz weich. Seitdem ich Natron zufüge werden sie butterweich.
  • Eier kochen: Wenn Eier mit einer Prise Natron gekocht werden, lassen sie sich leichter schälen.
  • Geschenke aus Natron: Badesprudelkugeln. Sehr spektakulär, vor allem auch für Kinder. Ich hab mal welche gemacht, sie sprudeln herrlich aufregend. Hier ein Rezept:
  • Haare waschen: Hab ich lange Zeit mit Natron gemacht, funktionierte einwandfrei und viel besser als mit Gift-Shampoo. Mit Gift-Shampoo (auch mit Aufschrift, "Pflege---", gegen trockenes Haar usw.) hatte ich immer eine extreme Filz-"Tacke".... Hier Anleitung. Nun verwende ich nur mehr meine selbstgemachte Allrounder-Seife. Mein absoluter Liebling. Zwischendurch mache ich alle 2 Wochen eine sogenannte Roggenmehl-Aloe-Vera-Saft Haarmaske. (Roggenmehl mit Aloe zu einer weichen Paste rühren, auftragen, 1-2 Std. einwirken lassen dann ausspülen) Meine Haare sind seitdem seidiger denn je, dazu luftig leicht und glänzend.

Buchtipps: https://www.amazon.de/Natron-Das-Millieu-ist-alles     https://www.amazon.de/Natriumbicarbonat-Krebstherapie-jedermann-