A

ADIPOSITAS: Siehe unter Übergewicht

AKNE: Die Haut ist ein Spiegel des Darmes!

Daher Darmsanierung - siehe auch oben im Menü unter "Special Darmprobleme"!!

Milchprodukte, Fett, Zucker und frisches Brot meiden, denn dies bildet laut TCM Feuchtigkeit und führt u.a. zu Hautunreinheiten, gesunde mineralstoffreiche Ernährung mit viel Obst und Gemüse.

ALLERGIEN: http://www.drclark.info/de/cleanses_clean-ups/food_allergies/food_allergy.php  Siehe Hulda Clark Liste

ALTERSFLECKEN: Vitamin E Mangel beheben! z.B. kaltgepresstes Weizenkeimöl, Lupinenmehl

ALZHEIMER: Interessanterweise gibt es laut dem Nervenarzt Dr. Friedrich Leblhuber aus  Linz auch Hinweise, dass Reizdarm zur Entstehung von Alzheimer beitragen kann. Siehe auch oben im Menü unter "Special Darmprobleme"!

Frühzeitig auf basische Ernährung achten. Konzentrationsverlust und Senilität im Alter sind oftmals das Resultat von Schlacken und Säuren!!

Phosphatidylserin, Lezithin, Vit. C, E

ANÄMIE, BLUTARMUT: Eisenmangel natürlich beheben! Tägliche Einnahme von 1 -  2 TL schwarze Zuckerrohrmelasse, mit ein paar Tropfen Zitronensaft und Wasser vermischt. Selbst ausgeprägte Anämien verschwinden mit Melasse normalerweise sehr schnell.

Eisenreiche Lebensmittel sollte jede Frau gut kennen: z.B.: Hirse, Kakaopulver (ungesüsst!!), Amaranth, Kürbiskerne, Sesam, Sonnenblumenkerne, weiße Bohnen!  Eisenreiche Lebensmittel immer mit natürlichem Vitamin C aufnehmen (Obst wie z.B. Zitrusfrüchte, oder Gemüse wie z.B. Paprika oder Sauerkraut). Denn Vitamin C verbessert die Aufnahme von Eisen! Auch die Schüssler Salze Manganum sulfuricum Nr. 17, Ferrum phosphoricum Nr. 3 und Calcium Phosphoricum Nr. können helfen Eisen aus der Nahrung besser zu verwerten. Darmsanierung, siehe oben im Menü unter "Special Darmprobleme"! Oftmals ist auch Magensäuremangel schuld, hier hat sich die Einnahme von Betain HCL bewährt, Beschreibung hier ganz unten!

ANFÄLLE, KRAMPFANFÄLLE: Behandlung nach Dr. Hulda Clark: Askariden beseitigen, Nahrungsmittelallergen Malvin * beseitigen, Nierenkur durchführen, Malonsäure- und Farbstoffe-Quellen beseitigen. http://www.drclark.net/de/disease-a-protocols/other-illnesses/seizures * MALVIN MEIDEN (Malvin ist ein Antigen bei Krampferkrankungen löst oft Krampfanfälle und Innenohrerkrankungen aus!) Wo ist der Lebensmittelfarbstoff Malvin enthalten: Eier (roh und gekocht) Tomaten, Erdbeeren, Grapefruitkernöl, Rosmarin, Trauben rot und blau, generell in den meisten blauen und roten Früchten (Heidelbeeren, Brombeeren usw. und roten und blauen Gemüse), Huhn, Kaugummi, Mango, Alle Arten von Joghurt. Weiteres Allergen direkt fürs Gehirn meiden, fördert Entzündungen, Störungen: Kaffeesäure (nach 5 min. kochen ist der Stoff aber sicher abgebaut und kann gegessen werden) Wo enthalten: Kaffee, Erdbeeren, Agavensirup, Granny Smith, Broccoli, Grapefruit, Zitronen, Orangen, Joghurt, schwarzer und grüner Tee Pute, Limette http://www.drclark.info/de/drclark_protocol/illness/seizures.php Krämpfe durch Parasiten im Gehirn, siehe hier, nichts ist umöglich!

ANGST, UNRUHE, siehe auch unter Nervosität Siehe auch im Menü unter "SPECIAL Depressionen, Burnout Stimmung"

Anti-Angst Darmbakterien zur GABA Bildung "Präparat LGG" von Firma Madaus, Top-Wirkung!! http://www.kup.at

http://blogs.discovermagazine.com Einnahme von 5 HTP Kapseln, nat. Vorstufe von Serotonin, nebenwirkungsfrei!

Vitamin B Komplex hochdosiert, z.B. von Firma Pure oder http://www.vitaminexpress.org/de/ Einnahme von Glycin, bei Angstörungen ist oft ein vermehrter Bedarf daran, bei akuter Angstattacke alle paar min. 2 g bis Angst vorüber ist. Keinerlei toxische Wirkung. Diese Aminosäure kann in unbestimmter Menge eingenommen werden. Günstig hier Einnahme von Taurin, es förder den beruhigenden Neurotransmitter GABA, zB von Pure

Kalzium, Magnesium-Mängel ausgleichen, Quecksilberbelastung?

APHTEN: Oft ein Hinweis auf Darmentzündung, Zöliakie, Glutensensitivität oder auch Morbus Crohn oder Colitis Ulcerosa! Darmsanierung! Siehe im Menü unter "Special Darmprobleme"! Diverse Lebensmittelallergien können Aphten begünstigen wie Gluten, Milchprodukte, Zitrusfrüchte, Essig.

Ausschließlich Zahnpasta aus dem Bioladen (z.B. Firma Lavera, Sante - ohne Fluorzusatz!) verwenden, die "normalen" Zahnpasten enthalten Natrium-Laurylsulfat, diese belastende Chemiebombe kann Aphten auslösen und begünstigen.

Diverse Vitaminmängel ausschließen lassen wie Eisen, Folsäure, Vit. B12, vitaminreiche Ernährung, grüne Smoothies.

Borax D4 - D6 kann bei bereits bestehenden Aphten Linderung bringen. http://www.aften-hilfe.de und http://www.aften-hilfe.de/forum

APLASTISCHE ANÄMIE: Diese Frau hat mit hochdosierter Folsäure und B12 die  Krankheit besiegt! https://makemestronger.com/2013/09/01/our-recovery-from-aplastic-anemia Am besten auf den MCV-Wert im Blutbild achten, wenn dieser zu hoch kann dies ein Hinweis auf B12 Mangel sein. Bluttest auf B12 Mangel ist zu ungenau! Exakter ist die Untersuchung auf Methylmalonsäure. Hier: http://www.vitaminb12.de/mangel/urintest/  Wenn B12 Mangel Ursache auf 1. Link tippen, gut durchlesen. Ehemals Betroffene gibt auch gern Ratschläge und schreibt zurück. Laut Dr. Hulda Clark bei allen Anämien eine Belastung mit Benzol (Benzol hatte sie in sehr vielen Lebensmitteln getestet, vor allem Fertigsäften, Limonaden, Vitamintabletten, Sprudel aller Arten , Teebaumölprodukten, Seifen, Zahnpasta, Cremen, Alk, Zigaretten, Fertigprodukte, v.a. Kekse, Kuchen, Brot, Eiscreme, Backsoda, usw. Benzol ist Bestandteil von Benzin, auch kleine Mengen von Benzol reichen um nicht gesund zu werden, aus ihrem Buch "Heilung ist möglich von Dr. Hulda Clark) Auch die WHO weiß von der Verbindung Benzol - aplast. Anämie!! Hier: http://www.who.int/ipcs/features/benzene.pdf Viel zu viel Benzol in Säften, ein Witz sowas! http://www.focus.de/gesundheit/ernaehrung/news/stiftung-warentest-alarmiert-krebserregendes-benzol-in-waessern-mit-kirschgeschmack_aid_971757.html        Hier auch Heilung durch altern. Behandlung in Richtung Dr. Gerson mit Entgiftung ua. Kaffee-Einläufen nach Gerson: http://aplastic.livejournal.com/18236.html und Sauna Protokoll von Dr. Sherry Rogers: http://www.lifestylelaboratory.com/articles/rogers-protocols.html Oftmals sind auch Schwermetallbelastungen die Ursache (Quecksilber!!)  https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC3841524/   https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/23439491

ARTERIOSKLEROSE: Siehe Dr. Clarks 100 Tage Herz-Kreislauf-Programm

ARTHROSE: In erster Linie ernährungsbedingt, mit etwas gutem Willen auch heilbar!! siehe http://www.arthroseselbsthilfe.de/    PFLICHTLEKTÜRE von E. Fissler, Selbstheilung Arthrose

Schwermetallbelastung, vor allem Cadmium, Blei o.ä. ausschließen lassen! Laut mehreren Studien ist bei Hüftgelenksarthrosen oft eine Belastung mit Cadmium usw. vorhanden. Schon 1988 veröffentlichte Milachowski eine Arbeit dazu! Aus: "Burgerstein, Handbuch Nährstoffe" von Prof. Dr. med. M. Zimmermann, Seite 463.  Laut Dr. Hulda Clark sorgen vor allem alte Wasserrohre aus Eisen für eine ständige Belastung, auch durch das Baden und Duschen dringt dieses gefährliche Metall in den Körper ein! Auch Zigaretten und Passivrauchen erhöhen die Belastung mit Cadmium. Link Entsäuerung des Körpers - Gemüse, Obst grüne Smoothies! Weniger Fett und Alkohol, nicht rauchen, Cholesterinspiegel senken! Vitamin C, Kupfer, Mangan, Lysin-Mängel ausgleichen, verbessert Kollagen- und Knorpelbildung, Schwarzer Sesam! Enthält Kupfer und Kalzium! Gut bei Gelenksschmerzen. Ausreichend Magnesium!

MSM! Methylsulfonylmethan ist eine natürliche schwefelhaltige Substanz. Eine Ernährung die arm an Schwefel ist steht offenbar in Zusammenhang mit erhöhtem Arthroserisiko. Bei der Präsentation der University of California, San Diego (UCSD), auf dem World Congress on Osteoarthritis in Fort Lauderdale, Florida, 2007 wurde bestätigt,  dass MSM wirksam im Einsatz gegen Arthrose und Arthritis ist. CHONDROITINSULFAT! Diese Substanz ist ein natürlicher Bestandteil des Knorpels. GLUCOSAMINSULFAT! Glucosaminsulfat ist eine natürliche Substanz, welche in hoher Konzentration in den Gelenken vorkommt. Es ist wahrscheinlich das beste natürliche Heilmittel gegen Arthrose, denn Glucosaminsulfat bildet neue Knorpelsubstanz! Glucosamin ist Grundbaustoff für Knorpel, Sehnen und Bänder. Der Körper jüngerer Menschen synthetisiert Glucosamine noch aus der Nahrung, nach und nach verliert der Körper im Alter diese Fähigkeit und der Knorpel speichert nicht mehr so viel Wasser - er verliert seine stossabsorbierenden Eigenschaften! Unsere heutige Nahrung enthält auf der anderen Seite meist generell nicht mehr so viele Glucosamine. Denn kaum wer isst zusammen mit dem Fleisch auch die Knorpel. Glucosamin regeneriert nicht nur Knorpelsubstanz, es reduziert auch Entzündungen und Schmerzen. Glucosamin reduziert Entzündungen und sogar Schmerzen. Allerdings muss es natürlich auch länger eingenommen werden! Bei längerer Einnahme nimmt es Schmerzen sogar besser als Ibuprofen!! Interessant: "In einer Untersuchung der Harward School und dem Bostoner Veteranen Hospital im Jahre 1993 bekamen Arthritis-Patienten einen gehäuften TL gemahlenen, getrockneten Hühnerknorpel. Personen, die auf keinerlei schulmedizinische Medikamente mehr ansprachen waren nach einigen Tagen schmerzfrei und nach 3 Monaten stellte sich ihre Gelenkfunktion wieder ein." http://www.ener-gie.de/?p=40    Omega 3 Fette, Lachsöl, Leinöl!  DARMSANIERUNG, sie verbessert die Aufnahme von knorpelstärkenden Nährstoffen aus der Darmschleimhaut! Siehe im Menü unter "Special Darmprobleme"! Neue Therapie erspart Hüftoperation Elektroden lassen neue Knochen wachsen  Neue Therapie mit körpereigenen Zellen:   http://www.amazon.de/Hüftarthrose-Vorbeugen-behandeln-mit-Heil-Yoga/dp/3866163118/ref=cm_cr_arp_d_product_top?ie=UTF8

ARTHRITIS: siehe unter RHEUMA-ARTIGE ERKRANUNGEN

ASTHMA: Jeder der an Asthma leidet sollte unbedingt auf Pilzbefall (Candida!) untersucht werden! Siehe auch im Menü unter "Special Darmprobleme"!

AUGENENTZÜNDUNG: Bestes Mittel ist meiner Erfahrung nach selbst zubereitetes Silberkolloid! Top Wirkung, was für eine Erleichterung bei meiner chronischen Augenentzündung mit Chlamydien und Staphylokokken. (Leide unter Blepharitis, darum die Anfälligkeit.)  Ich vertrage zudem keine Antibiotikatropfen laut Augenarzt, alle Sorten lösen stärkste Reizungen und feuerrote Augen inkl. argen Lidschwellungen aus. Kein Wunder in einem schulmed. Präparat fand ich Propylalkohol!!

AUGEN TROCKEN: Schilddrüsenprobleme, Jodmangel? Östrogenmangel, chron. unerkannte Blepharitis (Lidrandentzündung)?

AUTISMUS: Siehe im Menü unter "Special Darmprobleme" Pflichtlektüre über Erfolge eines Arztes mit Darmsanierung, Dr. Perlmutter hier: meistens dazu starke Quecksilberbelastung siehe hier

B