Blutzapper nach Dr. Beck

Wer war Dr. Beck?

Dr. Beck war Doktor der Physik an der Universität von Süd-Kalifornien. Davor war er Professor an der Universität von Kalifornien. Dr. Robert C. Beck forschte im Bereich der Blutelektrifizierung und zwar als äußere Anwendung mithilfe des sogenannten Blut-Zappers, bzw. Beck-Zappers. Dr. Beck‘s Motto war: „Take back your Power!“

Was ist Blutelektrifizierung?

Blutelektrifizierung nach Dr. Beck basiert auf dem US Patent 5188738 von Steven Kaali und Peter Schwolsky, Dr. Hulda Clark und Dr. Robert J. Thiel. Die Forschung von Dr. Beck hat das Patent von Kaali und Schwolsky auf jeden Fall bestätigt:

Parasiten, wie Bakterien, Viren und Pilze werden durch einen geringen Strom inaktiviert bzw. gelähmt. So kann das Immunsystem die Erreger innerhalb kurzer Zeit selbstständig besiegen. Das Gerät wird am Handgelenk angebracht und erzeugt eine Rechteckfrequenz von 3,92 Hz. Der Plus- und Minuspol des Gerätes werden an der Pulstaststelle angebracht, Therapiezeit 2 Stunden pro Tag für mehrere Wochen, später dann in Kombi mit dem Magnet-Pulser. Dr. Beck entdeckte, dass sich die Parasiten sich im Lymphsystem verstecken und sich von da wieder neu ausbreiten können. Um Viren und andere Krankheitserreger dauerhaft zu bekämpfen, entwickelte er den Magnet-Pulser. Dieses Gerät erzeugt in den Drüsen kurzzeitig ein ein starkes Magnetfeld und reinigt die Lymphdrüsen von Erregern und machen diese erst durch den Beck-Zapper angreifbar. Erst dann ist eine vollständige Heilung unter anderem mit Hilfe von Silberkolloid und ozonisiertem Wasser möglich. Die Therapie nach Dr. Beck besteht also aus dem Blut-Zapper, dem Magnet-Pulser, der Einnahme von Silberkolloid und dem Trinken von ozonisiertem Wasser. Dr. Beck hat mit seiner Erfindung, angeblich auch durch ärztliche Befunde bewiesen, sehr viele verschiedene Krankheiten geheilt wie z.B.: Krebs, AIDS, Herpes, Chronisches-Müdigkeits-Syndrom, Gastritis, Diabetes, Grippe, Hepatitis, Asthma. Nach einer 3-wöchigen Anwendung zeigt die Blutuntersuchung mit der Dunkelfeldmethode gewöhnlich ein perfektes Blutbild. Ich bevorzuge im Krankheitsfall aber eher den normalen Clark-Zapper und bin der Meinung dieser wirke besser. Wichtig: Während der Behandlung mit dem Beck-Zapper laut Dr. Beck auf keinen Fall Knoblauch, Rizinusöl oder Vitamin A Tabletten einnehmen! Ich habe allerdings schon hin und wieder darauf vergessen und habe durch das Essen von Knoblauch nur etwas Schwindelgefühl während der Therapiezeit verspürt. Erfahrungen von Bekannten: Bei einer Tante wurden Metastasen entdeckt, die genaue Lage des Tumors konnte aber auf die Schnelle nicht von den Ärzten gefunden werden. Sie empfahlen eine sofortige Chemotherapie, sie lehnte ab und wandte statt dessen den Blutzapper an. Nach einigen Wochen waren die Metastasen verschwunden und auch alle anderen Werte waren in Ordnung. Sie meinten dies wäre eine Spontanheilung gewesen. Tief gelegenes Basaliom verschwand nach 1 Woche der Anwendung! Vorherige Therapie mit "Aldara"  versagte. http://www.beckzapper.eu/blutelektrifizierung.html    http://freiemedizin.de/drbeck.htm http://www.blutzapper-beckzapper.de/startseite.html

Vortrag Dr. Beck

Krebs und die Verbindung zu Parasiten, gefilmter Beweis! Hier anschauen "Krebsbankrott"