Leberreinigung nach Dr. Clark

Leberreinigung nach Dr. Hulda Clark

Zutaten: 4 EL Bittersalz, 2 Grapefruits, 125 ml Olivenöl bester Qualität

Durchführung: Am Tag der Leberreinigung nur leichtes fettfreies Frühstück und Mittagessen

Nach 14:00 Uhr nichts mehr essen oder trinken

Zwischendurch in 800 ml Wasser 4 gestrichene EL Bittersalz auflösen

18:00 Uhr: 200 ml Bittersalzlösung trinken

20:00 Uhr: 200 ml Bittersalzlösung trinken

21:45 Uhr: 190 ml frisch ausgepressten und abgeseihten Grapefruitsaft (entspricht ca. 2 Grapefruits) und 100 – 125 ml Olivenöl mit dem Pürierstab mixen, damit sich beide Flüssigkeiten gut verbinden.

22:00 Uhr: Die Olivenöl-Grapefruitmischung noch einmal kräftig aufmixen, stehend in einem Zug austrinken, danach sofort ins Bett legen, mit leicht erhöhtem Kopf flach auf den Rücken und so mindestens 30 min. ruhig liegen bleiben und danach gleich am besten liegen bleiben und schlafen.

Am nächsten Morgen: 06:00 Uhr: 200 ml Bittersalzlösung trinken, 08:00 Uhr: 200 ml Bittersalzlösung trinken

Sobald der Appetit einsetzt, jedoch mindestens 2 Stunden später, kann schon wieder ein leichtes Frühstück gegessen werden. Ich persönlich habe die Lebereinigung schon sehr oft durchgeführt, bei starker Quecksilberbelastung ist die Kur aber mit Vorsicht zu genießen. Denn es können danach ziemliche Darmprobleme auftreten, weil Quecksilber und auch Pilze usw. in einem Schwung in den Darm befördert werden! Wenn man die Leberreinigung in diesem Fall dennoch durchführen möchte, einfach nach Beendigung der Kur noch ein paar Tage Zeolith-Pulver (z.B. von www.biotraxx.eu) oder medizinische Tierkohle einnehmen, um die Gifte aufzusaugen. Oder auch die Power-Darm-Sanierung durchführen, siehe unter "Special Darmprobleme" im Menü - generell nach Darmproblemen nach der Leberreinigung empfehlenswert. Wenn man schon länger ausgeleitet hat, ist sie aber ein wunderbares Mittel für mehr Energie und Wohlbefinden. Die Leberreinigung kann aber nach längerer Ausleitungsdauer durchgeführt werden, vor allem wenn es scheint, dass die Ausleitung nicht mehr so recht vorangeht!

Tipps: Wenn ich einen Teil des Olivenöls durch 3 EL frisch ozonisiertes Olivenöl ersetze, fühle ich mich während der Kur viel besser und schlafe auch die ganze Nacht problemlos durch! Dr. Hulda Clark empfiehlt für bessere Ergebnisse davor das Parasitenprogramm durchzuführen bzw. 1 Woche davor täglich den Zapper zu anzuwenden. Ich finde es reicht 1 Woche lang Schwarznußtinktur einzunehmen. Für manche, wie es bei mir der Fall ist, reicht die Menge an Bittersalz nicht, um Durchfall auszulösen! Dies kann damit zusammenhängen dass im Darm ev. zu wenig Magnesium vorhanden ist oder man zu wenig getrunken hat. In diesem Fall einfach die Dosis an Bittersalz erhöhen, ich fange z.B. schon um 16 Uhr an 1 Portion á 10 g zu nehmen, dann um 18, 19 und 20 Uhr, die restliche Leberreinigung mache ich dann wie gehabt. Mache ich das nicht so, tritt überhaupt kein Durchfall auf, eher das Gegenteil ist der Fall, was natürlich nicht erwünscht, noch gesund ist. Denn die Gifte werden gelöst und bleiben aber im Körper zurück.

Leberkräuter nach Dr. Clark

Im Anschluss an die Leberreinigung kann der Leberkräuter-Tee getrunken werden, um die Leber zu vitalisieren und aufzubauen: Hier erhältlich und in jedem Clarkshop: http://www.gela.at/web/shop,detail,35213,alle,0.html in Deutschland: https://www.drclark24.de/ In der Schweiz: https://de-de.facebook.com/drclarkzentrum/ Auch alle anderen Bitterkräuter sind hilfreich, wie vor allem Löwenzahn, gerne auch als Salat!