Herz-Kreislauf-Programm

Herz-Kreislauf-Probleme sind bei uns im Westen leider gang und gäbe, fast jeder leidet ab einem gewissen Alter in irgendeiner Art daran. In Form von Bluthochdruck, erhöhten Blutfettwerten, erhöhten Cholesterin, Herzprobleme, Herzschwäche, Arteriosklerose, mangelnde Gehirndurchblutung, Schwindel usw. Dr. Clark entwickelte das 100tägige Herz-Kreislauf-Programm. In Kombination dazu ist die regelmäßige Leberreinigung eine gute Idee - Vor allem bei hohen Cholesterin! Hier kann die Leberreinigung sogar alle 4 Wochen ratsam sein.

Das Herz-Kreislauf-Programm besteht aus

  • Vitamin B-Komplex (gegen zu hohen Homocystein)
  • Vitamin E (antioxidativ, stärkt die Gefäße, antientzündliche Wirkung, gegen Altersflecken)
  • Co-Enzym Q10 (DAS Herz-Kreislaufmittel schlechthin, sollte eigentlich ab 40 Jahren täglich eingenommen werden)
  • Magnesium (für ein gesundes Herz, beruhigend)
  • Knoblauch Extrakt, geruchlos (Blutdrucksenker, Arterienreiniger)
  • Ginkgo (fördert die Durchblutung)

Das Programm sorgt für elastische Gefäße, Herzstärkung, Blutdrucksenkung, gegen Arterienverkalkung, Arteriosklerose. Cholesterin- und Lipidsenker bringen den Herstellern Milliarden Umsatz. Darum werden sie auch so oft verschrieben. Allerdings kam bei Studien auf, dass cholesteriensenkende Medikamente die Lebenserwartung nicht erhöhen, denn anscheinend haben manche Präparate als Nebenwirkung Krebs...

Parallel zu derm Herz-Kreislauf-Programm sollte natürlich für langfristige Wirkung die Ernährung umgestellt werden. Viele Ballaststoffe, viel Olivenöl, Omega 3 Fette (Lachs), wenig Zucker, viel reines Wasser trinken und natürlich regelmäßig Sport! Arteriosklerose z.B. entsteht durch langjährig ungesunde Nahrung, zu viele gehärtete Fette, Zucker und zu wenig Ballaststoffe und Obst und Gemüse. Dazu zu wenig niedrigmineralisiertes Wasser, so werden die Gefäße verkalkt, verklebt und damit immer enger. Resultat gedrosselte Blutzufuhr und Sauerstoffmangel, größere Verschlackung, erhöhter Homocysteinspiegel. (Homocystein entsteht im Eiweißstoffwechsel, Spiegel erhöht sich wenn bestimmte B-Vitamine fehlen). Darum in diesem Programm auch das Vit. B Präparat. Man kann natürlich auch alles separat kaufen und sich selber zusammenstellen. Nur habe ich via Syncrometer festgestellt, dass wirklich fast alle Vitaminpräparate irgendwie (von den Firmen oft unabsichtlich!) verunreinigt sind. Darum empfehle ich nur mehr getestete Präparate aus Clarkshops. In Österreich: http://www.gela.at/web/shop,detail,34357,alle,300.html in Deutschland: https://www.drclark24.de/ In der Schweiz: https://de-de.facebook.com/drclarkzentrum/

Reines Wasser für freie Arterien: Laut Dr. Norman Walker werden im Laufe des Lebens, dh. innerhalb von ca. 70 Jahren anorganische Elemente, die im Wasser enthalten sind und nicht von unseren Zellen verwertet werden im Körper abgelagert. In den Venen, Arterien, Muskeln und Gelenken usw. Diese Stoffe können um die 100 kg ausmachen, natürlich tragen wir diese nicht herum, sondern das meiste wird natürlich ausgeschieden. Aber es bleibt einiges im Körper zurück und macht ihn steif, eben verkalkt.  Der ganze Körper ist von kleinsten, feinen Kapillaren durchzogen, ein regelrechtes Netzwerk, das wenn man es auf den Boden ausbreitet, laut Dr. Walker 6000 qm bedecken würde. Hier hat sehr viel feiner nicht verwertbarer Kalk Platz und schafft große Probleme!   Teilweise aus: "Wasser kann Ihre Gesundheit zerstören" von Dr. Norman Walker Dr. Allan Banik schreibt: "Anorganische Mineralstoffe, insbesondere Kalk, Gips und Marmor vermag unser Organismus nicht umzusetzen. Daher ist die Gefahr von Ablagerungen, zusammen mit anderen Stoffen (Cholesterin!), groß. Ablagerungen machen, wie man weiß, den Menschen frühzeitig inaktiv und krank, wobei die unterschiedlichsten Symptome entstehen, sicherlich nach der Theorie des Angriffs auf die schwächsten Stellen. Sei es im Darminneren die Verstopfung, in Nieren, Galle und Blase die Steine, in den blutführenden Gefäßen die Arteriosklerose und in den Gelenken die Arthritis, um nur die Wichtigsten zu nennen." Dr. Walker empfahl ausschließlich destilliertes Wasser. Man stirbt nicht qualvoll an destillierten Wasser wie viele noch immer diesem Ammenmärchen glauben. Es platzen auch keine Zellen, wie manche behaupten. Dieser Irrtum entstand bei einem Versuch im Labor. Isolierte Zellen wurden mit destillierten Wasser benetzt und die vertrockneten Zellen saugte sich zu schnell damit voll und platzte. Im lebenden Körper kann dies natürlich nicht passieren, weil die Zelle nicht im trockenen sitzt. Der Druck ist innerhalb der Zelle auch nicht größer als der Druck außen. Das gefährliche destillierte Wasser war einmal ein riesen Missverständnis und geistert so noch immer durch das Internet. Ich bin das beste Beispiel, da ich teilweise nun seit Wochen sogar 2 Liter destilliertes Wasser pro Tag zu mir nehme. Auch meine Katzen trinken es am liebsten und wir leben ... Meine Empfehlung: Megahome Destillator  https://www.megahome-destilliergerät.de/ Ich behandele destilliertes Wasser aber vor dem Trinken mit 1000hZ mit dem Lebensmittelzappikator. (aktuell mein Lieblingsgerät, jeder in meiner Familie ist davon begeistert, inkl. Katz! siehe Foto unten...) Es schmeckt danach deutlich anders und vor allem viel besser! Den Destillator gibts auch auf www.amazon.de