C-D

CANDIDA: Siehe im Menü unter "Special Darmprobleme"

CHEMO-AUSSCHLAG: 1. Fehler Chemo, wer danach gescheiter ist und diese nicht mehr macht, bzw. vor einen richtigen Krebskur die hilft: Haut plattenzappen, siehe Plattenzapper. Ein Bekannter kam fast um vor Juckreiz, kein Medikament noch Infusion half. Nach 2 mal Platten zappen nach Clark Juckreiz verschwunden.

CHLAMYDIEN: Bei dem kleinsten Verdacht auf Chlamydien auf einen Abstrich bestehen! Bei Chlamydien unbedingt auch Partner mitbehandeln, Arzt darauf ansprechen, falls er nicht daran denken sollte! Chronische Chlamydieninfektionen sind nur schwer oder oft gar nicht mehr 100%ig therapierbar!! Chronische Chlamydieninfektion: Zusätzlich zur Antibiotikatherapie: tägliches Zappen und Anwendung des  Frequenzgenerators mit der Clarkfrequenz 381. Bewährt hat sich das Zappen vor allem bei gerade bestehenden Schmerzen, denn dann sind die intrazellulären Erreger besonders gut angreifbar.

Einnahme von Artemisnin www.vitalabo.at und Andrographis Paniculata (Khalmeg).

Gezielte Stärkung des Immunsystems mit "2LCHLA" (Mikroimmuntherapie Labo Life)

Vitaminmängel ausgleichen (vor allem Zink! Biotin - sehr wichtig für das Immunsystem und Zellatmung!! Q10, Vitamin B, Vitamin C, E)

kein Koffein!!!, Zuckerkonsum drastisch einschränken, Einnahme von Eisentabletten vermeiden

Reibesitzbad (nichts für "Warmduscher") Anleitung

CHOLESTERIN, ZU HOCH: Ballaststoffreiche Ernährung Einnahme von Flohsamenschalen (sehr viele Ballaststoffe), regelmäßige Leberreinigung nach Dr. Clark! Äpfel essen: Forscher staunten über die Resultate einer Ernährungsstudie. Demnach bessert das Obst vor allem die Blutfettwerte drastisch.

Oolong Tee (ferm. halbschwarzer Tee, z.B. von Sonnentor, 1 Liter pro Tag), hemmt die Aufnahme von Fetten!

Vegane oder vorwiegend vegane Ernährung! Schilddrüsenfunktion abklären lassen, eine Unterfunktion, oftmals auch schon latent, kann die Cholesterinwerte erhöhen! Die Darmbakterien Bifidobakterium Lactis und Lactobacillus Acidophilus können ebenfalls helfen den Cholesterinspiegel zu senken! http://www.hlh-biopharma.de Herz-Kreislauf-Kur Dr. Clark

CHRONISCHES MÜDIGKEITSSYNDROM: Quecksilberbelastung? Jodmangel, siehe unter  "Special Achtung Jodmangel"!

Leberschwäche durch Schadstoffe?, zusätzlich Schilddrüsenunterfunktion und/oder Nebennierenschwäche?

Die meisten Menschen mit chronischem Müdigkeitssyndrom leiden unter einer Virusinfektion mit Epstein Barr. Es gehört zur Herpes veridae Familie und kann ebenso wie alle anderen Herpes Stämme sich jahrelang latent im Körper aufhalten.

Daher unbedingt Lysin-Mangel vermeiden!! Mikroben machen müde Sportler wieder munter! Dr. Hulda Clark hat den Virus mit dem Pankreasegel (Eurytrema) in Verbindung gebracht, wenn dieser aus dem Körper verschwindet, kann auch der Epstein Barr Virus nicht mehr länger Schaden anrichten! Rife-Frequenzen aus dem Buch von Nena Sylver: 1,1, 73, 4,9, 6,3, 148, 20, 35, 27,5, 220, 410, 35, 72, 105, 120, 172, 253, 274, 424, 428, 465, 660, 690, 727,50, 663, 664, 667, 669, 738, 744, 776, 778, 787, 825, 880, 1013, 1032, 1920, 2127,50, 6618, 8768 Clark-Frequenz aus dem Buch „Heilung ist möglich“: 380

Frequenz Eurytrema pancreaticum: 421 + Schwarzwalnusstinktur! Alle Frequenzen anwenden, wenn kein Komma eingegeben werden kann, Stellen nach dem Komma einfach weglassen! Methanol wenn möglich vermeiden!! Methanol ist in allen handelsüblichen Getränken, Aspartam, Brausepulver, Kaffeefilter, Kosmetik, Mundwasser, Zahnpasta, Mineralwasser usw. zu finden. Methanol wird zur Reinigung von Maschinen verwendet und daher leider oftmals zu finden. Die Clark-Therapeutin Frau Uschi Ausfelder aus Ampfing testete Methanol z.B. auch in Milch.

"Robuvit" aus Eiche http://www.supersmart.com

http://www.semmelweis.de/pdf/pdf.php?name=98_kokot_cfs&ext=pdf

CLOSTRIDIEN: Einnahme von Oreganoöl-Kapseln (Oregano gilt als das Antibiotika der Armen) Mundspülung mit 1 Tropfen Oreganoöl, bzw., Ölziehen! Clostridien verstecken sich gerne in Zahnwurzeln und Kavernen Betain HCL Tabletten, 3 mal täglich als kurmäßige Einnahme, Eukalyptustee, Einnahme von L-Arginin Bei schwerer Clostridr. diff. Infektion Fremdkot-Transplantation, zB. an Uniklinik Graz, fantastische Wirksamkeit! hier

COLI-BAKTERIEN: 1. Möglichkeit: Einnahme von Sanukehl Coli von Firma Sanum. Dieses Präparat "markiert" Coli-Bakterien die nicht mehr vom Immunsystem (oft nach Antibiotika-Einnahme) erkannt werden. Erklärung hier (In allen Apotheken bestellbar!)

Dazu Einnahme von Pro-Symbioflor (Trainiert das Immunsystem, enthält inaktivierte Coli-Bakterien), danach Symbioflor 2 (E. Coli lebend) in Kombination mit Fortakehl von Firma Sanum (in allen Apotheken bestellbar!)

2. Möglichkeit oder in schweren Fällen zusätzlich: Kurkuma und Fenchelgewürz laut Dr. H. Clark Anleitung Darmprogramm Dr. Clark Zielzappen mit betroffenen Gewebe, bei Blase z.B. Harn verwenden, Zielzapper siehe hier!

Einnahme von D-Mannose! 

COLITIS ULCEROSA siehe auch unter Special Darmprobleme!

Heilung durch fremde Darmflora! 57%ige Heilung durch Kot-Transplantation in Grazer Klinik hier Darmsanierung nach Dr. Clark!

DAMENBART: "Damenbart kann auf Zysten hinweisen Ein Damenbart kann auf Hormonstörungen oder Zysten hinweisen. Ein Damenbart ist nicht nur ein ästhetisches Problem. Er kann auch auf harmlose Zysten hinweisen. Kaum einer spricht darüber, aber die Härchen sind doch so lästig. Nichts wie weg damit! Haare sind schön, aber nicht an der falschen Stelle. Deshalb entfernen über 70 Prozent der europäischen Frauen den Flaum an Oberlippe oder Kinn. Dabei ist die übermäßige Gesichtsbehaarung oft mehr als nur ein ästhetisches Problem. Sie kann auch auf Hormonstörungen oder Zysten in den Eierstöcken hinweisen. Klarheit bringt im Zweifel eine Untersuchung beim Hausarzt." http://www.praxisvita.de

Einnahme von Lugolscher Lösung! Siehe unter "Special Achtung Jodmangel!"

Einnahme von Mönchspfeffer-Präparaten!

DARMPILZ, CANDIDA: SIEHE auch unter "Special Darmprobleme"!
Therapie mit dem Frequenzgenerator mit Candida-Clarkfrequenz 386 und oder Anwendung des Clarkzappers (1 - 3 x täglich) Rife-Frequenzen: 465, 450
DARMSANIERUNG - siehe auch im Menü unter "Special Darmprobleme"!

DEPRESSIONEN SIEHE UNBEDINGT AUCH IM MENÜ UNTER "Special Depressionen, Burnout, Stimmung"!

"Was wir essen bestimmt das Gemüt" Hippokrates Gutes Buch: "Mood Cure" von Dr. Julia Ross. Diese Ärztin behandelt in ihrer Klinik Depressionen alternativ mit 5-HTP usw. www.recoverysystemsclinic.com   Das Labor Ganzimmun bietet Tests auf Serotoninstörungen an, hier.

Darmflora sanieren! Sie hat großen Einfluss auf unsere Psyche, DARMGEHIRN!

DIABETES: Siehe unter Blutzuckerprobleme:

DURCHFALLUrsache erkunden! Fast immer dass der Körper einen störenden Inhalt so schnell wie möglich loswerden will, (außer bei einer Schilddrüsenüberfunktion natürlich). Chronisch meistens Reizdarm, siehe auch im Menü unter "Special Darmprobleme"

Bakterieller Durchfall: Lugolsche Lösung, Saccharomyces Boulardii ("Yomogi" oder "Perenterol") in allen Apotheken, Tierkohletabletten

Solunat Nr. 21, Styptik (in allen Apotheken bestellbar!), ev. in Blutwurztee einnehmen

Bei schweren Durchfällen - Zucker und Salz, im richtigen Verhältnis gemischt, geben dem Körper die verlorenen Mineralstoffe zurück: 1/2 Liter Leitungswasser, 1 Teelöffel Salz, 7-8 Teelöffel Zucker, 1/2 Liter Orangensaft oder Tee

E-F