Achtung Jodmangel!

"Wenn Du nicht weißt, was und warum, verwende Jod und Kalium"                    Altes Ärztesprichwort

 JOD - EIN HEILMITTEL?

Was kann laut Meinung vieler Ärzte und Patienten durch ausreichend hohe Spiegel an Jod im Körper gelindert und geheilt werden? Benommenheit, Immunschwäche, Unfruchtbarkeit, Müdigkeit, Hashimoto, Schilddrüsenbeschwerden (Brom-Einlagerung statt Jod!), Zahnfleischprobleme, Eierstockzysten, Veränderung der Brüste (fibrozyst. Veränderungen), Salmonellen (habe die Salmonellenbelastung meiner Katze damit innerhalb 1 Tages kuriert, welche schon 1 Jahr lang bestand und chronisch war, wer die Dosierung wissen will, Mail an mich), Brustkrebs, Krebs, Übergewicht, Untergewicht, Genitalherpes, Fibromyalgie, Prostataprobleme, Unruhe, Candida, Neurodermitis, trockene Schleimhäute, inkl. Vaginalschleimhaut, ständig kalte Finger, Mouche Volantes (Mückensehen)  Omg! Eye floaters gone! From taking iodine suppliments!  http://www.natuerliche-therapie.de/jod/?print=pdf Für Betroffene mit Schilddrüsenunterfunktion - wie man rasch den TSH-Wert halbiert: Was ist „Lugolsche Lösung“? Eine Jodverbindung nach Dr. Jean Lugol 1829 in Frankreich entwickelt. Die Verbindung besteht aus Kaliumjodid und elementarem Jod. Sie wird in verschiedenen Konzentrationen und angeboten und enthält große Mengen an Jod. 1 Tropfen der 5%igen Lösung enthält ca. 6 mg Jod! Achtung Lugolsche Lösung ist nicht dasselbe wie „Betaisodonna“ & Co., diese Tinkturen dürfen nicht innerlich angewandt werden!  Warum ist die gute alte Lugolsche Lösung in unserer heutigen giftbelasteten Welt so empfehlenswert und warum können von einer vermehrten Jodzufuhr viele profitieren? Laut Dr. David Brownstein und anderen Ärzten verbessert Jod und Jodid in ausreichender Menge (mind. 12 mg Jod, KEIN TIPPFEHLER!!) die Ausscheidung von Schwermetallen wie Brom, Quecksilber, Blei, Fluor, mögliche Fluorvergiftungssymptome: http://www.life-enthusiast.com/condition/fibromyalgia/FluoridePoisoning.pdf Chlor usw.! Interessanterweise hielten die Ärzte früherer Generationen 12,5-37,5 mg Jod in Form von Lugol'scher Lösung für notwendig. Heutige Empfehlung der WHO (RDA) zur Verhütung von Kropf 150 µg! Dies ist zwar ausreichend für Verhütung von Kropf, nicht aber ausreichend für eine gut funktionierende Schilddrüse, ein gut funktionierendes Hormonsystem, Immunsystem und Krebsschutz! Von allen chemischen Spurenelementen ist Jod das am zu Unrecht verteufeltste und das am meisten gefürchtete. Diese Furcht scheint aber unbegründet, denn viele Ärzte verwenden Jod seit Jahrzehnten für verschiedene Therapien, wie die in den USA berühmte, hochwirksame Krebstherapie nach Dr. Max Gerson. Er empfahl die 5 %ige Lugolsche Lösung in großen Mengen und dies wird auch heute noch in den 2 Gerson-Kliniken so durchgeführt. Interessanterweise habe ich vor Monaten bei einer Bekannten Jodmangel getestet und sie hat in der Tat Hashimoto… und isst ausreichende Mengen an jodierten Lebensmitteln und Jodsalz. Damals hat mich das schon sehr stutzig gemacht. Sie wollte dann einen eher harmlosen Versuch mit dem homöopathisch aufbereiteten Schüssler Salz „Kalium Jodatum“ starten. Wie stark die Jodphobie bei unwissenden Ärzten und Apothekern umgegriffen hat zeigte sich hier deutlich, denn die Apothekerin sagte: „Nein, Jod gibt es ohne Verschreibung nicht, sie brauchen dafür ein Rezept vom Arzt, auch für dieses Schüssler Salz, denn Jod kann alles kaputt machen!“ Die Apothekerin wusste nicht mal das Schüssler Salze homöopathisch sind und dazu überall ausnahmslos rezeptfrei erhältlich sind, sie wusste dazu auch nichts von der Hashimoto-Erkrankung meiner Bekannten, darum eine unerklärliche Hysterie. In der nächsten Apotheke konnte sie dieses Schüssler Ergänzungssalz dann problemlos erwerben. Die Unwissenheit ist heutzutage wirkliche grenzenlos, wir Patienten sollten wirklich lieber selber forschen und sich weiterbilden! Statt Frauen reihenweise in Panik gesunde Brüste zu amputieren wäre es gut über diese Studie (wenigstens) nachzudenken: JOD UND WIRKUNG AUF DIE BRUST "Wissenschaftler (Vega-Riveroll et al.) haben Patientinnen mit Brustkrebspatientinnen Jod anschließend einer Biopsie verabreicht: Resultat: Zelltod von Krebszellen, weniger Teilungsaktivität der Krebszellen, Weniger Östrogenproduktion, http://www.pubfacts.com  Die Japaner gelten als das gesündeste Volk dieser Erde und dennoch nehmen sie 100 Mal mehr Jod als wir Europäer auf, Brustkrebs und Schilddrüsenerkrankungen sind im Gegensatz zu uns in Europa selten anzutreffen… Sollte Jod also doch nicht so gefährlich sein wie zuletzt vermutet? Aber sind wir mit dem heutzutage jodierten Salz nicht mehr als ausreichend versorgt? Wie es aussieht nicht, denn Salz ist laut amerikanischen Studien nur bis zu 10 % bioverfügbar. Und Meeresfisch? Er ist heutzutage erstens extrem mit Schwermetallen verunreinigt und in größeren Mengen und regelmäßig genossen daher eine ganz schlechte Idee! Die Schilddrüse benötigt unbedingt für die Hormonbildung Jod, aber auch der restliche Körper, insbesondere die Brustdrüsen (bei gutartigen Veränderungen, Brustkrebs!!), die Eierstöcke (bei Zystenbildung!!), die Gebärmutter (bei Myombildung!!), Prostata, Magen, Gehirn (hilfreich gegen Benebeltsein!!), usw. Kann man Jodmangel testen, ja siehe weiter unten im Labor Biovis? Empfehlenswertes Buch dazu „Die Jodkrise“ von Lynne Farrow, hier ist ein Test für Ärzte genau beschrieben. Lynne Farrow behandelte ihren Brustkrebs mit Erfolg mit hochdosierter Lugolscher Lösung und gibt nun ihre Erfahrungen an Ärzte und interessierte Jod-Foren weiter.  Ein Richtwert für Jodmangel kann der sog. Jod-Epikutantest sein, er ist allerdings eher ungenau. Ein Quadrat von 5 x 5 cm wird mit Lugolscher Lösung eingepinselt. Wenn die Verfärbung innerhalb von 8 Stunden verschwindet, kann von einem sehr ausgeprägten Jodmangel ausgegangen werden. Meine Verfärbung verschwand damals innerhalb von 1 Stunde. Nebenwirkungen von Lugolscher Lösung - an mir festgestellte Nebenwirkungen: Müdigkeit (nur zu Beginn der Einnahme), Gereiztheit (nur zu Beginn der Einnahme), Benommenheit (nur zu Beginn der Einnahme), Verstärkter Körpergeruch (durch vermehrte Entgiftung), Eigenartiges Gefühl beim Schlucken, Globusgefühl (nur zu Beginn der Einnahme, laut Arzt habe ich keinen Kropf entwickelt!), unfassbar viele und bunte Träume (Gehirnentgiftung von Toxinen?), Erwachen in der Leberzeit von 1-3 Uhr (durch vermehrte Entgiftung der Leber) Wassereinlagerungen in den Beinen (nur zu Beginn der Einnhme) Die Nebenwirkungen sind meistens Entgiftungserscheinungen von Toxinen, daher Leber und Nieren außerordentlich gut unterstützen! Bei meinen anfangs auftretenden Wassereinlagerungen habe ich Kaliumsalz mit sehr gutem Erfolg angewandt: Kalium Chlorid mit hochwertigen Salz (Himalayasalz oder unjodiertes natürliches Meersalz) zu gleichen Teilen mischen und 1/4 TL in 200 ml Wasser auflösen, 250 - 500 ml niedrig mineralisiertes Wasser nachtrinken (z.B. Lauretana oder dest. Wasser). Bei Ausleitenden nach Dr. Cutler: Die Lugolsche Lösung während der Ausleitungsrunden einnehmen! Bringt noch bessere Resultate laut einer Bekannten von mir! Niemand soll Lugolsche Lösung sicher nur einfach mal so ohne jeglichen Grund einnehmen, aber diese Medizin darf nicht in Vergessenheit geraten, denn sie kann wirklich Leben retten! Nach und nach werden nun auch wieder Ärzte und offene Patienten auf diese alte Medizin aufmerksam und so soll es auch sein. ACHTUNG BEI BEKANNTER JODALLERGIE DARF NATÜRLICH KEIN JOD ANGEWANDT WERDEN!!

Weitere Infos zum Thema Jod: http://www.j-lorber.de/gesund/ernaehrung/jod.htm Lugols-Youtube Video Viele Infos hier: "Die Jodkrise" Lynne Farrow    Jod Schlüssel zur Gesundheit, Kyra Hoffmann    Dr. David Brownstein    "What Doctors fail to tell you about iodine" von Dr. Robert Thompson    http://www.provitaspharma.com   http://www.bromine-info.org    http://theiodineproject.webs.com/   Bietet Jodsättigungstest an, wenn man dort Patient ist: http://www.joerg-bort.de/kontakt/   EIGENE ERFAHRUNGEN MIT LUGOLSCHER LÖSUNG  Jod ist in der Lage dazu Fluor (aus Kunststoffüllungen, fluor. Zahnpasten usw.) aus dem Körper auszuleiten. Pflichtlektüre: "The Devils Poison: How Fluoride is killing you" Dean Murphy

Dr. Hulda Clark fand verschiedene Allergene in Lebensmittel die unsere Organe schwächen oder entzünden können: Bei der Schilddrüse wäre dies Tyramin: Es ist in Bananen (nicht in gefrorenen), Kuhmilch und Kaugummi enthalten! Siehe auch in Ihrem Buch "Heilung und Prävention aller Krebsarten" Dr. Hulda Clark  Allergien Lebensmittelliste

Zitate von Ärzten zu Jodmangel

Zitat Dr. Max Gerson: „Die Lugol Lösung (nehmen Sie immer die halbe Stärke“), in den ersten Wochen in höheren Dosen verabreicht, nämlich sechsmal täglich 3 Tropfen, hat sich als gute Jodverbindung für unseren therapeutischen Zweck erwiesen. Lugol Lösung enthält 5 % Jod und 10 % Kaliumjodid in Wasser. Nach Holler und Singer (1942, S. 958) dringt das Jod in den Tumor ein, … Man nimmt an, dass das Jod für die Steuerung der normalen Zelldifferenzierung benötigt wird.“ Aus dem Buch „Eine Krebstherapie - 50 Fälle“

Aber auch Dr. Hulda Clark empfahl die Lugolsche Lösung: Zitat Dr. Hulda Clark: „Lugol Lösung ist die gute alte Jodtinktur. Jod hat eine typische Eigenschaft: Es heftet sich an alles und jedes. Genau diese Eigenschaft ist notwendig, damit es unbedenklich angewandt werden kann. Die verwendete Menge heftet sich sofort an die Schleimhaut an und geht nur schwer in das Blut oder in andere Organe über. Es bleibt also im Magen und eignet sich hervorragend zur Abtötung gefährlicher Bakterien wie zum Beispiel Salmonellen…Auffällig ist, wie beruhigend sechs Tropfen Lugol-Lösung wirken können; sie dämpfen eine manische Phase und führen einen Zustand der Gelassenheit herbei, wo man eben noch von ängstlicher Besorgtheit heimgesucht wurde. Lugol-Lösung kann wegen ihrer eigentümlichen Haftwirkung völlig unbedenklich (sofern keine Unverträglichkeit vorliegt) Tag für Tag nach Bedarf eingenommen werden.“ Aus „Heilung ist möglich“  

Dr. David Brownstein (amerik. Schilddrüsenarzt) verwendet große Dosen an Jod http://www.drbrownstein.com/Iodine-Why-You-Need-It-p/iodine.htm, Er verwendet sie bei Schilddrüsenproblemen aller Arten, inkl. Hashimoto!!

Auch Dr. Jochen Armbruster aus Deutschland machte erstklassige Erfahrungen bei Patienten mit Hashimoto und hochdosierter Jodtherapie in Milligramm-Bereich!! Hier: http://www.armbruster-medical-center.de/unsere-leistungen/jod-mangel.html Interessanter Ansatz von Dr. Jochen Armbruster für mögliche Ursachen von Autoimmunthyreoiditis Hashimoto: Jod Mangel, Antioxidantien Mangel, Vitamin D3 Mangel, Vitamin B2 (Riboflavin) und B3 (Niacin) Mangel  und dadurch zu geringe Stimulation der oxidativen Phosphorylierung und damit Bildung von ATP, Nebenprodukt der oxidativen Phosphorylierung ist H2O2, H2O2 und TPO sind notwendig zur Oxidation von Jodid zu Jod, Zuwenig Jod führt zu einem Mangel an delta-Jodolacton. Dies stört den Oxidationsprozess.  Es entsteht zu viel H2O2, was wiederum TPO schädigen kann, TPO Schädigung  führt zur  TPO-Antikörper Bildung. Proteine in der unmittelbaren Umgebung wie Thyreoglobulin können dabei ebenfalls  geschädigt werden > Antikörperbildung > Autoimmunthyreoiditis, Glutenunverträglichkeit  http://www.armbruster-medical-center.de

http://joannebrophy.com  

Wie kann man Jodmangel testen lassen?

WO und WIE KANN MAN JODMANGEL TESTEN LASSEN?: Sicher mal nicht bei einem normalen Hausarzt oder Facharzt. Dieser kann nur die Jodausscheidung im Harn messen, dies ist viel zu ungenau. Bis jetzt bietet meines Wissens nur das Labor Biovis den sog. Jodbelastungstest im 24 Stunden Urin nach Dr. Brownstein an! Allerdings muss der Test über einen Arzt (das macht bei mir mein netter Hausarzt) oder Heilpraktiker angefordert werden. An Privatpersonen wird der Test nicht geschickt, Kosten ca. 50 Euro. Man sollte auch etwas Geduld haben, denn es dauert ca. 4 Wochen bis der Befund da ist. Ich habe den Test ganz allein wie auf u.a. Homepage beschrieben durchgeführt. Der Genauigkeit halber zuvor 50 mg Jod in Form der Iodoral-Tabletten (Amazon, schweineteuer) eingenommen. Hier genaue Anleitung des Tests: http://www.optimox.com/iodine-study-21  Mein Ergebnis nach ca. 1,5 Jahren Einnahme von ca. 6 Tropfen pro Tag: Ausgeschiedene Menge an Jod: 44 mg, dies bedeutet ich habe nun keinen Jodmangel mehr und fühle mich auch sehr gut dabei! Wenn bei diesem Jodbelastungstest nach Dr. Brownstein unter 45 mg Jod rauskommt, liegt Jodmangel vor. (Da der Körper das restliche Jod einbehalten hat, weil er es dringend benötigt). Anforderung des Tests:   Sabine.Consentius@biovis.de So einfach ist das. 

Fluoride in unserem guten Trinkwasser?

WICHTIG! NEUESTE ERKENNTNIS: Da bei mir via Syncrometertestung nach Dr. Clark wieder Fluorid in der Schilddrüse getestet wurde und ich wieder Lugols brauchte, obwohl mein Speicher damals voll war mit Jod, ging ich auf die Suche. Ich verwende nur Natron zum Zähneputzen, lasse keine Zahnreinigungen mit Fluorid durchführen, daher war ich lange ratlos. ENDLICH! Die unbekannte Fluorid-Quelle war unfassbarerweise mein Leitungswasser! Gutes Trinkwasser sollte max. 0,05 mg Fluorid/Liter Wasser enthalten, besser wäre gar keines! Daher unbedingt Wasser testen lassen, die meisten Gemeinden haben Fluorid und gleich dazu noch viele Schadstoffe mehr im Wasser. https://www.wasserklinik.com/fluoride/ Ich kann nur jeden empfehlen kein Wasser aus der Leitung zu trinken, auch wenn es angeblich noch so gut sein soll! Gute Wasserfilter sind rar, Kohlefilter lassen aber oftmals Fluoride ungehindert durch. Am sichersten ist hier noch die Destillation: Meine Empfehlung: Megahome Destillator  https://www.megahome-destilliergerät.de/ Ich behandele destilliertes Wasser aber vor dem Trinken mit 1000hZ mit dem Lebensmittelzappikator. (aktuell mein Lieblingsgerät, jeder in meiner Familie ist davon begeistert, inkl. Katz! siehe Foto unten...) Es schmeckt danach deutlich anders und vor alle besser! Den Destillator gibts auch auf www.amazon.de Als Mineralwasser für unterwegs kann ich "Lauretana"   mit geringem Leitwert empfehlen, in Österreich bei Merkur erhältlich. Reines Wasser gibt einem auch viel mehr Energie!

 Nachfolgend ein Beispiel einer Wasseranalyse. Das Wasser unserer Region gilt übrigens als "sehr gutes" Wasser. Quasi alles in der Norm... Was für Normen sind das eigentlich? Das Wasser hier bei uns enthält nicht nur Benzol (gefährlich in jeder Konzentration, fördert Blutkrebs usw. Grenzwerte wurden eingeführt, damit niemand handeln muss), Dazu enthält das Wasser gerade die Jodräuber und Schilddrüsenkiller BROM, FLUORID, ein wenig URAN, Glyphosat uvm. was für eine Brühe. Sicher alles in Spuren aber im Endeffekt leider dennoch auf lange Sicht über Jahre hinweg krankmachend. Was so alles an Gift schon im Mineralwasser zu finden ist: https://www.global2000.at/mineralwasser-test-pestizide-gefunden

Siehe auch die Forschungen zu Wasser von Dr. H. Clark!

Vereinigung der amerikanischen Dentisten:"Fluorid mit einer Konzentration von 1ppm (part per Million) ist genauso giftig wie Arsen und Blei".  von www.wasserklinik.com Das wussten die Dentisten noch 1936, heute wurde dieses Wissen leider bereits vergessen und Fluorid wird plötzlich als total gesund verkauft, das stimmt was nicht. Denn Gift bleibt Gift und reichert sich natürlich auch in kleineren Mengen die man täglich aufnimmt nach und nach an.

Über die Bedenklichkeit von Benzol im Wasser: http://www.zeit.de/1994/19/benzol-ist-ueberall/seite-2

Rein informative Homepage - kein Ersatz für ärztliche Beratung und Behandlung! TEXTE DIESER HOMEPAGE SIND URHEBERRECHTLICH GESCHÜTZT

Die Reproduktion, Veröffentlichung oder weitere Verwendung des Textes (auch in Auszügen) ohne ausdrückliche Genehmigung durch den Autor dieser Homepage ist strafbar.