· 

Migräne

Mögliche Hilfen bei Migräne

Migräne ist eine neurologische überaus zermürbende Erkrankung, die vor allem Frauen betrifft. Es gibt Migräneanfälle mit oder auch ohne sogenannter Aura. Also optische Störungen, aber sogar motorische Störungen sind durchaus möglich. Den meisten wird dabei sehr übel und die vertragen während der Anfälle keinerlei Licht. Es ist eine grausame Erkrankung, auch ich litt einige Jahre stark darunter und hatte pro Woche 2 Anfälle, was für mich kaum mehr zu ertragen war.

Mögliche Migräne-Auslöser:

  • Allergien, Lebensmittelunverträglichkeiten, Histamin
  • Hormonschwankungen, vor der Blutung, Wechsel usw.
  • Stress
  • Am Wochenende
  • Zu anstrengender Sport
  • Zu grelles Licht
  • Nackenprobleme
  • Niedriger Blutzucker, Hunger (unregelmäßiges Essen!)
  • Wenn vor Einnahme der Antibabypille noch nie ein Anfall auftrat, sind höchstwahrscheinlich die synthetischen Hormone daran schuld. Wie auch bei mir, die Migräneattacken traten erst nach 2 Jahre der Einnahme auf und kamen immer öfter, bis ich am Schluss schon jede Woche 1 Attacke hatte. Seit dem Absetzen hatte ich nun seit 13 Jahren nie mehr einen Migräne-Anfall gehabt!
  • Nährstoffarme, fettige Fertigmenüs meiden!

Migräne bekämpfen:

  • Koffein ausschließlich in Form von Kaffeeeinläufen nach Dr. Gerson: 3 geh. EL Kaffeepulver (BIO) 3 min. aufkochen und 15 min. ziehen lassen. Danach auf die rechte Körperseite legen und 15 min. im Darm behalten (versuchen). Sofortige Wirkung bei Migräneattacken durch Entgiftung! NEUE ERKENNTNISSE decken sich mit Dr. Gersons Erfahrungen! Migräne kommt oft aus dem Bauch, Studien wurden jetzt in Wien präsentiert: "Migräniker haben oft Verdauungsprobleme" erklärt Expertin Mag. Anita Frauwallner, Gesellschaft für probiotische Medizin: "Eine durch Stress, Zucker, Arzneien oder Alkohol gestörte Darmbarriere lässt Giftstoffe bis ins Gehirn vordringen." Das verursacht veränderte Nervenreaktionen bis hin zu Entzündungen und Schmerzen. Dr. Gerson konnte seine Migräne mit Kaffee-Einläufen dauerhaft beseitigen. Mehr zu: Wie wirken Kaffee-Einläufe?
  • Vitaminmängel: Vor allem Q10, Vit. B2, Vit. C und Magnesium sollen helfen Migräne dauerhaft in den Griff zu bekommen. Vor allem B2 spielt eine wichtige Rolle. Wenn sich der Harn nach ca. 20 mg B2 nicht richtig grell-gelb färbt, täglich 200 mg B2 einnehmen. Dazu dann immer auch Magnesium und 300 mg Q10 einnehmen. Laut Doz. Dr. Bodo Kuklinski, sicher einer der besten Mitochondrienspezialisten, liegt bei Migräne eine Mitochondrien-Funktionsstörung zugrunde und oftmals gleichzeitig Probleme mit der Halswirbelsäule. Seite 352 Mitochondrien Symptome, Diagnose und Therapie von Doz. Dr. B. Kuklinski.
  • Aber auch Glutathionmangel soll dringend vermieden werden! Daher sind auch Kaffee-Einläufe wie o.a. oft so hilfreich.
  • Mutterkraut kann ebenso zusätzlich dazu beitragen dass die Attacken weniger werden: http://www.medmix.at/mutterkraut-zur-migraeneprophylaxe/
  • Wie man Migräne heilt: http://www.heilpfad.de/migraene.html
  • Darmflora aufbauen, siehe auch im Menü unter Darmaufbau  
  • Lebensmittelunverträglichkeiten ausschließen! z.B. via EAV Test nach Dr. Voll.
  • Entsäuerung des Körpers!

Homöopathie und Migräne

Dr. Banerji Protokoll: Sepia C200 flüssig, 2 Tropfen pro Woche. Dr. Pareshnath Banerji hat eine Dame behandelt die 19 Jahre lang an Migräne litt. Die letzten 6 Jahre davon tägliche Attacken. Dr. Banerji gab ihr 2 Dosen Sepia C200 in Wasser. Sie sollte dann alle 7 Tage diese Dosis einnehmen. Nach 7 Tagen kam sie zurück und sagte nach der 1. Dosis war die Migräne verschwunden. 3 Jahre lang wurde dieser Fall von Dr. Banerji verfolgt, es kam nie wieder zu Migräne!!

Kopfweh ade!