· 

Blutfette senken!

"Da kriegst Dein Fett weg":

So viele haben Probleme mit zu hohen Blutfetten und wenn nicht, dann kenn jeder mindestens einen Bekannten oder Verwandten mit diesem weitverbreiteten Problem. Aber ich frage mich sollte es bei unserer köstlichen, gutbürgerlichen Kost das wirklich wundern? Denn wir schaufeln täglich Butter, Margarine, Öle, Sahne, Käse, Quark, Milch, Fleisch, Schokolade und weitere Leckereien in uns hinein. Dazu fördert natürlich auch Alkohol und Zucker das weitere Eskalieren. Und vielleicht keine Ausreden, das läge einfach nur in der Familie... In der Familie liegt vor allem so zu kochen wie Mutter und Oma, die schon unter diesen Problemen litten.

Warum sind zu hohe Blutfette ungesund, dass muss ich sicher nicht allzu genau erklären? Weil sie Zivilisationskrankheiten aller Arten fördern, Schlaganfall, Herzinfarkt, Krebs usw. Daher weg damit.

Blutfett-Killer-Hacks:

  • Ballaststoffreiche Ernährung! (Vollkorn, Flohsamenschalen, grüne Smoothies). Keine Weißmehlprodukte wie Nudeln und Mehlspeisen.
  • Vegane oder vorwiegend vegane Ernährung. Was-ist-die-gesündeste-Ernährung-Blog 
  • Alkohol und Zucker meiden. Auch künstliche Süßstoffe wie Sorbit, Xylit und sonstiger Wahnsinn.
  • Äpfel, Äpfel, Äpfel! Vor allem Äpfel senken Blutfette sehr rasch und nebenwirkungsfrei, vor allem wenn die gesamte Ernährung in Richtung gesund umgestellt wird. "Washington (RPO). Äpfel sind bekanntlich gesund. Aber selbst hartgesottene Forscher staunten über die Resultate einer Ernährungsstudie an 160 Frauen im Alter ab 45 Jahren:Demnach bessert das Obst vor allem die Blutfettwerte drastisch. In der Studiesollten die Teilnehmerinnen ein Jahr lang täglich entweder 75 Gramm getrockneteÄpfel essen oder die gleiche Menge Trockenpflaumen. Resultat: Bei regelmäßigem Apfelkonsum fiel der Wert des schlechten LDL-Cholesterins in sechs Monaten umfast ein Viertel, 23 Prozent. Gleichzeitig seidie Konzentration des guten HDL-Cholesterins um vier Prozent gestiegen,berichteten die Ernährungswissenschaftler der Florida State Universität aufeinem Biologenkongress in Washington."  https://rp-online.de/leben/
  • Cholesterinsenker-Darmbakterien: die Gattung Lactobacillus Plantarum kann helfen den Cholesterinspiegel zu senken.  https://www.hlh-biopharma.de/shop/darmgesundheit/lactobact-ldl-control.html Hier kann man noch weitere Darmbakterienhelfer bewundern, Blog. Darmsanierung ist immer hilfreich, "der Tod sitzt im Darm". Darmseite:
  • Regelmäßig Leber reinigen wie von Dr. Hulda Clark empfohlen, Leberreinigung Gutes Leberdetoxpräparat:  https://www.vitaminexpress.org/de/liver-detox-kapseln
  • Omega 3 Fette zuführen, siehe Fett-Blog
  • Fette drastisch drosseln und Lezithin einnehmen. https://www.vitaminexpress.org/de/natur-lecithin-lecithin-granulat
  • Schilddrüse untersuchen lassen. Denn eine Unterfunktion kann manchmal schlechte Blutfette begünstigen. Seite Achtung Jodmangel. Auch die Nierenfunktion überprüfen lassen.
  • Oolong Tee oder Pu-Erh-Tee hemmt die Aufnahme von Fetten! Auf gute, geprüfte Bioqualität achten! Studie dazu: https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/15656692
  • Gewürze aller Arten verwenden um die Verdauung zu verbessern, vor allem auch viele grüne frische wie Petersilie usw. Hier: Gewürze-Blog.
  • Verdauungssäfte anregen mit gutem Kauen (mind. 20 x), Firma Soluna bietet 2 spag. Präparate an, Nr. 19 und Nr. 8. Beide als Kur über 1-2 Monate.
  • Herz-Kreislauf-Kur Dr. Hulda Clark
  • Sport! Oder zumindest mehr Bewegung, 10000-Schritte-Blog
  • Sport + L-Carnitin = lebende Fettburn-"Fabrik".   z.B. https://www.vitaminexpress.org
  • Gewichtsabnahme, Figur-Blog

Ist Fett nun wirklich so ungesund?

Wenn die Arterien und der restliche Körper wieder etwas "entfettet" sind, sind Fette natürlich mit Maß und Ziel gesund und kleine Mengen z.B. für Hormonbildung und zur Aufnahme von Vitaminen unerlässlich! Nur das tägliche zu viel über lange Zeit bringt einem in gesundheitliche Schwierigkeiten. Ghee-Blog  Fett-Blog

Es ist möglich!

Ein Bekannter von mir hat 15 kg abgenommen, durch Sport und Ernährungsumstellung, Vollkorn, kein Zucker usw. Resultat: Er konnte seine Zuckertabletten, Triglyzeridesenker, Cholesterinsenker und Blutdrucktabletten alle absetzen. Gefällt mir!

Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehme ich keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich. TEXTE DIESER HOMEPAGE SIND URHEBERRECHTLICH GESCHÜTZT. Die Reproduktion, Veröffentlichung oder weitere Verwendung des Textes (auch in Auszügen) ohne ausdrückliche Genehmigung durch den Autor dieser Homepage ist strafbar. Alle Angaben auf der Homepage sind ohne Gewähr, ich lehne jegliche Verantwortung für Folgen, die direkt oder indirekt aus den Informationen dieser Homepage entstehen, ab. Ich übernehme ebenso keinerlei Haftung für die Richtigkeit und Aktualität der Angaben. Diese Homepage ist meine Mitschrift persönlicher Forschungen und Feststellungen. Kranke müssen zum Onkel Doktor (Arzt) gehen.