· 

Bioresonanz kann lebensgefährlich sein?

Bild von monicore auf Pixabay

Bioresonanz kann lebensgefährlich sein, das gilt leider nicht nur für die Geldbörse. Meine Erfahrungen mit Bioresonanz sind leider durchgehend schlecht. Die schlimmste Erfahrung, die mich nun zu diesem Blog bewog, betraf meinen Vater. Ein Allgemeinmediziner und angesehener Bioresonanztherapeut versprach ihm, dass der 2. Durchgang der Chemo durch seine Behandlung mit Bioresonanz mit Sicherheit völlig ohne Nebenwirkungen verlaufen würde. Es hat es ihm garantiert. Natürlich nicht schriftlich... Leider war der erste Chemo-Durchgang schon beinahe tödlich. Und mein Vater glaubte dem Bioresonanz-Arzt - verhängnisvollerweise. Er lag nur wenige Tage nach der 2. Chemo im Sterben, die Nebenwirkungen waren nicht mehr unter Kontrolle zu bekommen. Der Arzt im Krankenhaus bestätigte meinem Vater, dass er die Chemo leider nicht vertragen würde. Da änderte auch keine Bioresonanz etwas daran, mein Vater ist schlussendlich leider auch wirklich daran verstorben. Die Nebenwirkungen der Chemo waren beim 2. Mal, nach Anwendung der Bioresonanz, noch schlimmer... 7 Wochen Krankenhaus, wo er auch nur mehr liegend  und fast dauernd schlafend verbrachte. Inklusive einer schweren Lungenentzündung usw. Leber, Niere, Knochenmark, alles versagte nach und nach. Obwohl ihm der Bioresonanz-Arzt seine Organe mit dem Bioresonanzgerät "richtig eingestellt" hatte. Gezahlt hat er dafür insgesamt ca. 400 Euro. Wenn Bioresonanz wenigstens placeboartig wirken würde, würde man zu diesen Kosten noch nichts sagen. Denn er glaubte fest daran. MDS Syndrom meines Vaters

Bedenkliche Erfahrungen mit Bioresonanz:

  • Fast an "bereits gelöschter" Allergie verstorben: Eine Bekannte von mir ließ sich bei einer Bioresonanztherapeutin die lebensgefährliche Allergie des Kindes "löschen". Der Sohn aß wieder das allergenisierende Lebensmittel in dem Glauben, dass diese Allergie nun nicht mehr bestehe. Und wurde rasch darauf mit Blaulicht und nach Luft ringend ins Krankenhaus geliefert.
  • PAP-Abstrich verschlechter sich dramatisch: Ich litt vor ca. 10 Jahren an einer schweren HPV-Infektion und hatte einen beängstigenden PAP-Abstrich. 2 x Bioresonanz um umgerechnet 300 Euro, verschlimmerten das Ergebnis des Abstriches noch mal von 4a auf 4b! Dazu stellte die Therapeutin mithilfe ihres teuren Gerätes Chlamydien fest, die ich nie hatte. Ich ließ dazu extra einen PCR Test beim Arzt durchführen... Ich konnte mich durch die Therapie nach Dr. Clark und einem wirklich guten Arzt vor einer OP retten und bin noch immer gesund.
  • Borrelien-Infektion die nie da war: Eine Bekannte von mir wurde eine schwere Borrelien-Infektion diagnostiziert und sie solle sofort zum Arzt, weil es so schlecht um sie stand. Sie hatte noch nie einen Zeckenstich bemerkt, bekam durch diese "Diagnose" aber doch ziemlich Angst. Und auch sie litt auch nicht an Borrelien.
  • MS Behandlung ohne Wirkung: Eine andere Bekannte hatte mit einer schweren Nervenerkrankung, MS zu kämpfen. Das einzige was sie durch wöchentlicher Behandlung bemerkte, war dass das Geld sehr rasch immer weniger wurde. Mit der Clarktherapie ein paar Jahre danach, zeigt sich noch immer keine Verschlechterung und die Ärzte sind erstaunt wie gut es ihr noch immer nach über 10 Jahren geht. Es sind keine Lähmungen aufgetreten, nur hin und wieder ein leichtes Ameisenlaufen an einer Hand. Der u.a. auslösende Schadstoff (Quecksilber) im Gehirn der via Syncrometer nach Dr. Clark getestet wurde, ist auch immer nicht ganz ausgeleitet.
  • Tödlich wirkende Chemo mit Bioresonanz verträglich machen: Und mein Vater, dem nebenbei auch noch alles mögliche diagnostiziert wurde und die Organe schön neu kalibiert. Und gleich nebenbei noch "immunisiert" gegen die tödliche Chemo.

Da diese Bioresonanz aber doch so wunderschön, teilweise sogar phantastisch, beschrieben wurde und ich dem auf den Grund gehen wollte, kaufte ich mir vor vielen Jahren selber ein gebrauchtes, hochwertiges Gerät. Im mir steckt der unbändige Drang solchen Mysterien auf den Grund zu gehen. Verkaufen lassen sich unglaublicherweise Bioresonanzgeräte immer noch sehr gut. Sie verlieren anscheinend auch nach vielen Jahren kaum an Wert.

Entmutigende Versuche mit meinem Bioresonanz-Gerät:

Ich habe mir also vor Jahren so ein Gerät zugelegt und habe Versuche angestellt. Wir konnten keinerlei Effekt feststellen. Nicht einen kleinen! Bei keiner Grippe, noch bei ganz banalen Erkältungen nichts, noch gegen Schlafstörungen, Nervenschwäche, Immunschwäche, Allergien, Unverträglichkeiten, null, nada. Im Gegensatz zu Dr. Clarks Frequenztherapie: Häng ich mich oder meine Bekannte an die Grippefrequenzen nach Clark, sind alle am selben, spätestens nächsten Tag wieder fit.

Zuerst habe ich mich wie beschrieben an die Bioresonanz gehängt, null Effekt, dann halt öfter, denn ich zahl ja nichts, wie praktisch, leider nein. Null Effekt.

Ich hatte damals auch unter schweren Lebensmittelunverträglichkeiten zu leiden, ich versuchte diese via Bioresonanz zu "löschen", wie Bioresonanztherapeuten auch sagen. Null Effekt. Auch nicht nach mehrmaliger Behandlung, auch nicht obwohl ich genau nach Vorschrift vorging. Die Unverträglichkeit blieb felsenfest bestehen. Auch die Unterträglichkeit eines Bekannten.

Eigenartig. Aber ich gab nicht auf. Vielleicht ein Effekt auf mein damalig riesiges Ekzem am Oberschenkel? Null. Dagegen half nur eine gründliche Darmsanierung

Dann kamen meine 4 Katzen dran. Vielleicht würden diese bei gewissen Erkrankungen mir helfen, das Phänomen Bioresonanz zu ergründen. Leider wieder nichts. Ich muss aber sagen, die Katzen hatten wenigstens nichts dagegen auf den Platten zu stehen. Sie schauten mich aber ebenso sehr ratlos an.

Natürlich durften viele meiner Bekannten in den "Genuss" der Bioresonanz kommen, denn alle freuten sich das kostenlos zu probieren. Niemand konnte irgend eine Wirkung feststellen. Das Gerät funktionierte laut dem bekannten Hersteller einwandfrei, ich ließ es sogar einmal überprüfen.

So lag das Gerät bis dato im Schrank, ich habe es damals als ich noch Energetiker war, auch nie an Klienten angewandt. Ich hätte mich geschämt für phantastische Heilversprechen Geld zu verlangen. Zu meiner großen Freude hat mir ein Therapeut vom anderen Ende der Welt aus Neuseeland zum selben Preis als ich es vor vielen Jahre kaufte, abgekauft. Er hat sich sehr gefreut darüber - und ich ebenso! Sehr interessant. Phänomen Bioresonanz.

Was  mir aufgefallen ist, die Wirtschaftskammer in Österreich, lässt als alternative Behandlung u.a. Bioresonanz überaus gern als energetisches Verfahren zu! Ich sagten mir bei einer Beratung, damit würde ich am sichersten fahren und ich hätte null Problem. Damit dürfe ich auch "diagnostizieren". Mit der Clarktherapie und dem Zapper hatten sie keine Freude und mahnten mich dass nur Bioresonanz offiziell "erlaubt" sei. Und dass ja nie wer von meinen Klienten dann behauptet er wäre durch den Zapper oder Frequenzgenerator gesund geworden (kränker werden wäre kein Problem...)

Denn heilen dürfen offiziell nur Ärzte in Österreich und sonst wäre ich ein Kurpfuscher und müsse, wenn es blöd läuft und wer groß erzählen würde, er wäre geheilt worden, gar noch ordentlich Strafe zahlen.

Vielleicht ist deshalb Bioresonanz offiziell für Energetiker in Österreich erlaubt, weil diese am Ende echt nicht wirkt? Und dass so viele Ärzte damit nebenbei gutes Geld verdienen können? Mit völliger Wirkungslosigkeit? Ich weiß es nicht, wundern tut mich heutzutage ohnehin nichts mehr. Jedenfalls hatte ich dann einfach keine Spaß mehr daran Energetiker zu sein und hörte bald wieder auf. Jetzt helfe ich nur mehr aus Spaß und unentgeltlich im Familienkreis.

Meistens geht es heute überall einfach nur um viel Geld. Es ist auch bekannt dass die Scientologen das Bioresonanz-Gerät erfanden, u.a. Herr Morell ist da ein bekannter Name. Bioresonanz-Geräte, die teilweise neu um die 50000 Euro und mehr kosten und wahnsinnige Behandlungskosten dazu, ich verstehe es nicht so ganz. Gut solche Geräte müssen hinterher auch finanziert werden.

Mein Mann hat mir netterweise mein Gerät mal zerlegt, damit wir vielleicht mehr erfahren wie so etwas wirkt. Aber wir haben keinen Plan was das soll. Angeblich soll da nur ein wenig weißes Rauschen übertragen werden. Angeblich wird da mein Körpersignal ins Gerät geschickt und gespiegelt in ein positives zurückgeschickt. Sehr eigenartig. Wenn ich aber einen Clarkzapper oder Frequenzgenerator nach Clark überprüfe, kommt da auch die Spannung raus die am Gerät steht. (Achtung es gibt Ausnahmen, manche teure Frequenzgeräte haben null Strom ausgeworfen, das ist Betrug, also immer nachmessen oder nachmessen lassen!) A

us den Frequenzgeräten nach Rife, Beck oder Clark kommen also entweder Sinus oder Rechteckfrequenzen. Und bei Rife-Frequenzen spürt man diese sogar an den Griffen. Und das kann ich messen und spüren. Und ich merke auch dass ich Krankheiten damit rasch beseitigen kann. Und es gibt Pläne zum Nachbau, mit wenig Geld kann jeder Elektronikbegeisterterlocker den Clarkzapper, Frequenzgenerator, Beckzapper oder Syncrometer auch nachbauen. Das mit wenig Geld gefällt mir schon mal. So schließe ich hiermit das Thema Bioresonanz in diesen Blog, sehr traurig durch die momentane Tragödie meines Vaters, der dem falschen Therapeuten und seinen Arzt zu sehr alles Mögliche glaubte. Todesfälle gab es in der Tat einige mit Bioresonanz, vor allem durch Personen die glaubten nun nicht mehr allergisch zu sein...https://www.gwup.org/infos/themen/77-komplementaer-und-alternativmedizin-cam/843-bioresonanz-therapie

EAV (Elektroakupunktur nach Voll) wirkt!

Manchmal wird die EAV einfach zusammen mit der Bioresonanz belächelt. Aber meine Erfahrungen und vielen Versuche sprechen absolut dagegen. Ich breche eine riiiiiiesen Lanze für die EAV (Elektroakupunktur nach Voll)! Das Gerät wirkt und leistet mir täglich gute Dienste.

Ich habe mir damals mit der Bioresonanz nämlich auch ein EAV Gerät zugelegt und muss im Gegensatz zur Bioresonanz dieses Gerät einfach hier als meinen absoluten Liebling vorstellen. Das EAV Gerät benötige ich jeden Tag. Überprüfe z.B. repertorisierte Globuli, um zu überprüfen ob sie nun wirklich passen. Und ich kann blind testen, das Ergebnis ist immer dasselbe. Die Versuche sind reproduzierbar und schnelle Linderung von meinen Krankheiten mit exakt passenden Mitteln geben mir recht! Und man kann sich nicht, wie oft behauptet die Wunschergebnisse herbei drücken. Auch wenn man noch so fest drückt, dass der andere bereits schreit... Und meine Bekannten denen ich gern gratis Testungen zukommen lasse, sind alle durchwegs begeistert, auch von meinen ausgetesteten Lebensmittel usw. Viele kommen daher zu mir, wenn sie schnell mal etwas wissen wollen, ob ein bestimmtes Mittel, Medikament, oder eben Lebensmittel schwächt oder stärkt. Kein Vergleich zu eigenartigen Biotensor (Pendel) Versuchen. Auf diese halte ich persönlich und auch viele mir bekannte Therapeuten null. Denn wenn keine Batterien mehr im Spiel sind, hört es bei mir auf.

Die EAV misst an Akupunkturpunkten der jeweiligen Organe, sogar im Hormonsystem und ich liebe es über alles. Das Gerät würde nie mehr hergeben. Für jeden Therapeuten eine klare Bereicherung seiner Diagnosemöglichkeiten, die auch total exakt sind. Und es ist kein Computer, sondern ich teste am Patienten. Geräte mit  Computer-Software sind immer fehlerhafter (und teurer), meine Erfahrung.

Mit EAV habe ich auch herausgefunden, dass Globuli in Hochpotenzen überaus potent wirksam sein können, wenn sie denn genau zu dem jeweiligen Krankheitsbild passen. Vorher war ich da eher skeptisch. Kein Wunder, die Globuli die ich nahm, haben auch nicht wirklich zu mir gepasst.

Globuli-Blog    Erbnosoden-Blog

Und das EAV Gerät ist total einfach zu bedienen, ganz anders als der Syncrometer nach Dr. Clark. Der Syncrometer ist aber im Bereich der Schadstofftestung für mich unersetzlich. Der Syncrometer ist aber um einiges günstiger als das EAV Gerät, bzw. Geschickte können ihn auch selber bauen. EAV Geräte sind aber teilweise ebenso relativ günstig gebraucht zu erstehen. Die Geräte gibt es zwar eher selten, das ist ein gutes Zeichen, denn niemand gibt diese einfach her!

Diese Seite ist rein informativ, meine Notizen zu meinen Versuchen und privaten Studien. Ersetzt keinen Arzt. Wenn man krank ist, muss man immer zum Arzt gehen!