· 

Krebs durch Viren!?

Krebs und die Verbindung zu Viren

„Ein neuer Gedanke wird zuerst verlacht, dann bekämpft, bis er nach längerer Zeit als selbstverständlich gilt.“ ―Arthur Schopenhauer

Krebs durch Viren, gibt es das? Viele werden nun schon heftig verneinen. Aber was ist dann das mit der Impfung gegen Gebärmutterhalskrebs? HPV Viren sind nachweislich in der Lage Gebärmutterhalskrebs auszulösen. In der Tat es werden bei dieser Krebsart immer HPV Viren gefunden. Allerdings dauern solche Erkenntnisse meistens Jahrzehnte. Bis dahin sind leider schon viele verstorben. Laut Dr. Nenah Sylver "The Rife Handbook" gibt es auch Hinweise, dass sogar Herpes Viren bei Gebärmutterhalskrebs eine große, wenn nicht sogar die Haupt-Rolle spielen.

Siehe auch Dr. Corinne Heitz: "Mikroimmuntherapie, Diagnostik und Therapie immunologischer Erkrankungen."

Es macht also Sinn, diesem Thema Viren als Krebsursache nachzugehen. Mein Vater mit MDS (Krebsvorstufen, eine Art Vor-Leukämie) probiert alles mögliche es nur irgendwie noch ein wenig in den Griff zu bekommen und war kurz vorm Aufgeben. Laut Dr. Hulda Clark ist bei MDS das Knochenmark vor allem immer auch mit dem Stoff Sudan Black belastet, aus Desinfektionsmitteln der Milchindustrie. Sudan Black lässt die roten Blutkörperchen fallen. Leider isst er diese Milchprodukte immer wieder einmal....Vor ein paar Tagen las ich dann einen Bericht einer 83jährigen, die ebenfalls an MDS litt, deren Ärzte ihr noch ca. 3 Monate zu leben gaben. MDS gilt übrigens als unheilbar und ist ohne Knochentransplantation völlig aussichtslos. Sie litt durch die Erkrankung an zu wenig weißen Blutkörperchen und dadurch an Herpes im Mund und bekam im Krankenhaus Infusionen mit Zovirax. Wie durch ein Wunder stabilisierten sich die Blut-Werte nur innerhalb von 3 Wochen und MDS ging völlig in Remission! Ihr Sohn stellte den Bericht ins MDS Forum, weil es ihm keine Ruhe ließ, warum die Mutter plötzlich gesundete. Anscheinend gibt es sogar von manchen Forschern her die Vermutung, dass MDS ebenso durch Viren ausgelöst werden könnte (Lentiviren). und eben sogar bestimmten Herpes (HHV-6)! https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/16333831 https://www.ncbi.nlm.nih.gov/m/pubmed/7893980/

HHS 6 ist wie es aussieht an vielen bösartigen Erkrankungen, u.a. aggressiven Brustkrebs, beteiligt. Ein ganz böser Herpestyp: http://hhv-6foundation.org/category/cancer    https://naturheilzentrum-breidenbach.de/hhv-6-virus/ 

Mein Vater wird nun täglich Blutzappen nach Dr. Beck und Clarkzappen, zusätzlich hochdosiert Lysin einnehmen. Und täglich als Versuch auch Herpesvirus 6 gezielt mit Rifefrequenzen behandeln und niederdrücken versuchen. Aus dem Buch von Nenah Sylver "The Rife Handbook) HH6 Virus: Rechteck (228 1820 7281) Wir verwenden ein Fscan-Gerät wo man diese Frequenzen manuell einspeichern kann. Ein Frequenzgenerator.

Ich habe sogar einen Mangel an Lysin bei ihm getestet. Eine heiße Spur bei unentdeckten Herpes.

Ich habe nun via EAV wirklich EBV gefunden! Bingo. Herpes 6 kann ich leider nicht testen, da hab ich keine Probe dazu. EBV reicht aber auch...denn dieser Virus wird von manchen Ärzte mit MDS in Verbindung gebracht, siehe Link. Dr. Clark war der Meinung dieser kommt mit dem Parasiten Strongyloides in den Körper. Diesen Parasiten habe ich bei meinem Vater schon vor Monaten getestet. Dazu hat er ca. seit 1 Jahr am Hals eine große geschwollene Lymphdrüse, sehr verdächtig in Verbindung mit EBV. Vor ca. 1 Jahr hatte er auch mal länger Fieber mit starkem Halsweh, war aber nicht beim Arzt.

Er verwendet nun den Blutzapper und zappt nach Clark die EBV Frequenz, nach 1 Woche nun wird die Drüse schon kleiner! Aber er fühlte sich schon nach ein paar Tagen recht elend, kein Wunder, der Körper hat nun genug aufzuräumen. Kein Wunder die Abfallprodukte des EBV sind hochtoxisch. Es schien als würde das Blut diesmal sogar schon nach wenigen Tagen wieder total abstürzen. Er war auch schneeweiß im Gesicht, eiskaltes Gefühl und starke Atemlosigkeit. Diesmal probierten wir noch zusätzlich die Blutfrequenzen nach Dr. Rife. Rechteck: Erhöhung Hämoglobin: 2452, Erhöhung rote Blutkörperchen: 1524, Erhöhung weiße Blutkörperchen: 1434 und Anämie 5000. Schon wenige Stunden später ging es ihm schon deutlich besser inzwischen nun 14 Tage lang! Das hat er bis jetzt noch nie geschafft das Blut wieder etwas zu beleben.

Als er aber glaubte, er kann das zappen sicher mal aussetzen (typisch mein Vater, er ist da etwas eigen)  ging es am nächsten Tag schon wieder los, schneeweiß, atemlos usw. Als er dann wieder das zappen angefangen hat, natürlich dann voller Panik den ganzen Tag über, lag er etwas flach. Wenn sehr viele Viren usw. absterben, ist das eine typische Reaktion (Herxheimer). Den Tag drauf nun ging es ihm blendend, auch die Gesichtsfarbe hat sofort wieder auf normal gewechselt, auch nicht mehr atemlos usw. Sehr interessant. Der Arzt möchte ihm "Vidaza", eine Art Chemo versuchsweise gegeben,,,weil das Blut eben nicht anschlägt bei ihm bzw. die roten Blutkörperchen damit von 1,5 auf max. 2 gehen...Wenn man dann noch überlegt, dass EBV und auch sämtliche anderen Krebsviren natürlich auch über Erythrozytenkonzentrate übertragen werden, hört sich der Spass für uns Patienten dann wirklich auf! Risikofaktor Blut. Wir werden sehen was weiter passiert und was er machen möchte. Er nimmt auch Lysin weiter, auch hilfreich bei EBV, dazu antiviralen Lapacho- und Katzenkralletee, Echinacea, Andrographis (bestes Virenkraut, krebsfeindlich, er nimmt 5 Kapseln) Vit. C, E, B5, Selen, B2 und Hydrangea für organisches Germanium. Acidophilusbakterien könnten anscheinend ebenfalls überaus gut gegen EBV wirken, da sie das Immunsystem gegen den Virus aufbringen! https://www.wissenschaft.de/umwelt-natur/mikroben-machen-muede-sportler-munter/ https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC2577537/ Allerdings nahmen sie unfassbar große Mengen an Acidophilusbakterien. So hoch dosierte Acidophilusbakterien sind bei uns in den Apotheken sicher nicht erhältlich. Firma Now bietet via Amazon, relativ hoch dosierte an. Also dieses enthält rein von den Acidophilus 4 Mrd.,  Rest davon sind Bifidus. (USA -Billion = Milliarde). Die Sportler im Anti-EBV Experiment nahmen 2 x 10 hoch 10 für 4 Wochen. https://www.zaumheilpraxis.de/spezielles/articles/fachartikel-zum-epstein-barr-virus.html

Das größte Problem bei meinem Vater ist dass er meistens nur 1-2 Tage dran bleibt mit Zappen und der Einnahme der Tabletten. Dann meint er es reiche schon (wie gesagt er ist ein wenig eigen...) Dies ist natürlich ein Problem, denn ohne Vit. C, Germanium und Selen schaffen die weißen Blutkörperchen es kaum aufzuräumen. Vor allem wenn sie nur bei 2 liegen. Wir werden sehen... Fortsetzung:

Das interessanteste an der Geschichte ist aber: Nur 1 Tag nachdem er begonnen hat den Blutzapper zu verwenden, wurde er plötzlich basisch! Er kämpfte schon davor Monate lang, inkl. basenüberschüssiger Ernährung, Basenpulver, Basenbader usw. Auch Viren können unseren Organismus übersäuern. "Denn toben die Erreger erst einmal in einem, haben sie den Körper mit so vielen Neurotoxinen überschüttet und übersäuert, dass man da sehr schwer wieder rauskommt." www.natuerliche-therapie-de/ebv/ Anti-Herpes Blog

https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/7893980   https://www.gesundheitsforschung-bmbf.de/de/epstein-barr-virus-von-harmlos-bis-folgenschwer-7238.php https://www.mds-foundation.org/forums/topic/my-mother-was-cured/

Auch hier Mikroimmuntherapie Leukämien und Bluterkrankungen und Verbindung EBV! Aus Goggle Books "Mikroimmuntherapie" von Corinne I. Heitz. Für Mediziner: MDS und EBV: https://www.researchgate.net/publication/272878770_Myelodysplastic_syndrome_MDS_associated_with_EBV_infection_in_a_pediatric_patient

Myelodysplastic syndrome (MDS) associated with EBV infection in a pediatric patient: http://file.scirp.org/Html/6-1330157_28804.htm

https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/12094256  https://clinicaltrials.gov/ct2/show/NCT00076232

Viren haben auch mit einem gestörten Milieu zu tun, Entsäuerung und Sanum Therapie kann zusätzlich enorm hilfreich sein, v.a. auch die Präparate Grifokehl und Quentakehl: http://www.semmelweis.de/pdf/pdf.php?name=109_foerch_joesslin_viren_de&ext=pdf Auch die Mikroimmuntherapie von Labolife kann was, vor allem als Zusatz zu anderen Therapien! Die Wienerberg Apotheke in Wien importiert diese Medikamente. Sie sind rezeptfrei.

Dr. Hulda Clark: Krebs und Viren

Dr. Hulda Clark erforschte ebenfalls den Zusammenhang Krebs und Viren, sie zählte folgende Viren im Buch "Heilung und Prävention aller Krebsarten", S. 284 zu den sog. Onkoviren: RAS, FOS, MYC, JUN, SRC, NEU (auch ERB genannt) und SV 40. SV 40 löst oft sehr aggressive Krebsarten aus, er ist manchmal in Geflügel und Eiern anzutreffen.

S. 285 "Gemeinsam als Gruppe sorgen Onkoviren bei Krebszellen für endloses Wachstum (sie werden unsterblich) und machen Bakterien scheinbar gegen alles widerstandsfähig (ebenso unsterblich), womit wir gegen sie ankämpfen, wie etwa Antibiotika. Sie werden Resistent gegenüber Arzneimitteln durch "Gen-Beschluss"!

Die Viren selber kommen oft durch größere Parasiten mit in den Körper. Lecker,,, ein Grund mehr Lebensmittel hygienischer zu machen, z.B. mit dem Ultraschallgerät oder Lebensmittelzapper. oder auch sehr tiefes gefrieren der Lebensmitteln vor dem Verzehr, dh. über Nacht bei mind. -29 Grad. Natürlich spielt beim Thema Krebs selber noch eine Reihe anderer Dinge mit. Aber mit Sicherheit Viren und natürlich auch Bakterien!

https://www.gesundheitsstadt-berlin.de/jeder-sechste-krebs-durch-infektionen-ausgeloest-10604/

https://sciencev1.orf.at/news/54746.html

Blutzapper nach Dr. Beck

Mikro­pa­ra­si­ten als Haupt­ur­sa­che für Krebs­er­kran­kun­gen. Dr. Alfons Weber ist es schon vor mehr als 30 Jah­ren gelun­gen, Mikro­pa­ra­si­ten im Blut und im Krebs­ge­webe zu entdecken und zu fil­men. Hier das Buch: "Krebsbankrott" von Ernst Wollenberg

Video Blutparasiten: https://www.youtube.com/watch?v=Ff6NlWYtTSE

In dem Buch wird u.a. der Blutzapper nach Beck und der Clarkzapper empfohlen. Tolle Lektüre!

Dr. Beck hat sich mit seinem Zapper von Krebs befreit, ebenso eine Verwandte von mir. Eine weitere konnte ihren weißen Hautkrebs, der bereits das halbe Gesicht unter einer 3 cm dicken blutigen Kruste bedeckte innerhalb von nur 1 Woche zum abheilen bringen. Dr. Beck ging ebenfalls bei Krebs von Erregern aus.

Mehr Hygiene als Schutz?

Ja bitte, aber giftfreie Hygieneprodukte! selbstgemachte Seife, selbstgemachtes Waschmittel usw. (Natron, Soda, Zitronensäure, Essig usw.) Denn Gifte ziehen Viren und Parasiten noch mehr an, da sie unser Immunsystem schwächen!! Darum war Ur-Oma noch viel gesünder als heute manch Neugeborenen. Erst vor kurzem hörte ich von einem 3 Monate alten krebskranken Baby!   Blog: Back to the roots:  Eine Seife für alles 

Radioaktivität, auch ganz geringe zu vernachlässigende, zieht unser Immunsystem runter. Radioaktive Zähne, Radioaktives Trinkwasser, Radon und Co. Buchtipp: "Viral Immunity" Dr. Williams. Top hilfreiches-Buch, habe mir damals in meiner schlimmen "Virus-Zeit" gute Anregungen holen können. http://www.health-science-spirit.com/de.krebstherapie.htm Buchtipp: "Krebs natürlich heilen" von Walter Last und "Der Weg zu strahlender Gesundheit".

Strapazierter Begriff "Bio" schützt doch auch vor Krebs, Studie:

Genau wie Dr. Clark bewies, weniger Schadstoffe, weniger Krebsanfälligkeit. Studie. Bio schützt vor Krebs: https://www.n-tv.de/wissen/Studie-Bio-Lebensmittel-schuetzen-vor-Krebs-article20794503.html   Traue niemals dem Handel: Was kann man noch essen? Hier