· 

Nerven-Elixiere

Stress, Ärger, Trauer, diese Welt ist vielleicht für unsere Nerven auch schwerer denn je zu verdauen. Schnelle Hilfen aus dem Pflanzenreich gibt es glücklicherweise genug. Bei schweren Depressionen sollte aber natürlich ein Arzt oder Therapeut hinzugezogen werden. Siehe auch

Anti-Stress-Wirkung durch:

  • Ashwaganda oder indischer Ginseng: Diese Pflanze wird seit Jahrtausenden in der indischen Medizin angewandt. Wirkung: Nervenstärkend, angstlindernd, stressmildernd, stimmungsaufhellend, hormonausgleichend. Sehr gut wirksam auch in der sog. Moon Milk!
  • Glycin: Körpereigene Substanz. Wirkt super, mir kommt vor besser als GABA, bzw. in Kombination durchaus empfehlenswert, wenns kann dick kommt. Wirkung: Gibt rasch innere Ruhe, oft innerhalb weniger Minuten verspürbar. Besserer Schlaf, reduziert Angst, Gedankenkreisen und Stressgefühle, verstärkt die Bildung des antioxidativen Anti-Krebs-Stoffes Gluthation.
  • Taurin: Nervensbalsam, sehr gut in Kombination mit Glycin! Hier
  • GABA: Körpereigene Substanz, stressmildernd, nervenstärkend, gegen Schlaflosigkeit, gegen Reizbarkeit, innere Ruhe.
  • 5-HTP (wirkt ähnlich wie chemische Antidepressiva, macht aber nicht abhängig, hat dazu keine Nebenwirkung). Siehe auch unter:
  • Vitamin B Komplex, kurweise länger einnehmen. Der Nervenbalsam schlechthin! Ich empfehle gern wegen der Reinheit Vitaminexpress oder den  Clarkshop
  • Mineralien-Nervenbalsam: Kalzium und Magnesium. Diese sollten aber unbedingt im richtigen Gleichgewicht sein, z.B. wie bei KalMag
  • Für leichtere Nervenschwäche: Tees mit Melisse, Orangenblüten und Lavendel.

Entspannungsmusik