· 

Heiße Körperabreibung - für bessere Gesundheit und schönere Haut

Was kann es bewirken?

Laut Denny Waxman (Makrobiotik Lehrer) aus dem Buch "The complete macrobiotic diet": http://www.shecooksmacro.com/2013/07/11/the-body-scrub/

  • Verbesserte Zirkulation, bessere Blutbildung
  • Wenn am Morgen angewandt, vermehrte Energie, abends angewandt besserer Schlaf
  • Weichere, seidige leuchtende Haut ohne einzucremen
  • Hilft Toxine aus der Haut zu ziehen, die sich darunter angesammelt haben. Da ist sicher was dran, denn interessanterweise riecht das Wasser der Abreibung, seitdem ich nur mehr Ghee zum Kochen verwende, stark nach Ghee!!) Ghee öffnet laut indischer Ärzte die sog. Srotas (Entgiftungs-Kanäle) des Körpers und die Abreibung verstärkt anscheinend diese entgiftende Wirkung über die Haut.
  • Klareres Denken
  • Vermehrte Sensibilität der Haut

 

Warum daher nicht ausprobieren? Unsere Haut will atmen und ist durchlässiger als gedacht, sonst würden Hormonpflaster gar nicht wirken! Weiters gilt es zu überlegen ob wir uns vielleicht zu viel Chemie ohne nachzudenken auf unser kostbares Organ gelangen lassen.

Anleitung

Waschlappen aus ungefärbter Baumwolle verwenden, ev. sogar Biobaumwolle. Wasser aufkochen und etwas abkühlen, Waschlappen mehrmals zusammenfalten und kurz ins heisse Wasser tauchen. Das Wasser, auch wenn sich die Brühe bald verfärbt nicht erneuern, zieht laut Denny Waxman viel mehr Schadstoffe aus dem Körper. Den ganzen Körper nach und nach gründlich und - nicht zu fest - in vor- und rückwärts Bewegungen abwischen. Zwischendurch wieder ins heiße Wasser und wiederholen. Sehr angenehm. Die wichtigsten Stellen, Hände, zwischen den Fingern (Lymphe), Füße, zwischen den Zehen (Lymphe), Handgelenke, Knie, Gesicht und Nacken, hinter den Ohren, Achseln, Leisten (Lymphe). Die Abreibung entweder vor oder nach der Dusche vornehmen, nicht während der Dusche, da sonst zu viele Mineralien aus dem Körper gewaschen werden können. Im Gesicht und an empfindlichen Stellen nicht so wild herumwischen. Brustbereich und Unterleib auslassen. Meine Erfahrung dazu: Ich hatte mich an einem Tag so halb krank gefühlt als würde ich die Grippe bekommen, habe am Abend die Hautabreibung durchgeführt, vor allem gründlich bis zum Unterarm. In der Nacht habe ich noch nie so viel geschwitzt, am meisten von den Fingern bis zum Unterarm. Am nächsten Tag fühlte ich mich nicht mehr krank. Es scheint also die Lymphe bzw. Immunsystem stark anzuregen. Dazu brauche ich nun keinen Creme mehr, die Haut erzeugt die bessere Pflegecreme, dazu noch gratis und völlig ungiftig. Cremen tendieren dazu unsere Haut zu dicht zu machen, dh. die Poren zu verschließen. Unsere Haut soll aber ebenso wie unsere Lunge frei atmen können und so bleiben vermehrt Toxine im Körper. Hinweis: Für eine stärkere Wirkung etwas frische Ingwerwurzel im heißen Wasser ziehen lassen und dann abseihen. Es fördert die Durchblutung noch mehr und erfrischt den ganzen Körper.

Wie oft und wie lange bis Ergebnisse sichtbar?

Wenn man sehr viel klebrige tierische Produkte wie Milchprodukte oder Fettiges gegessen hat, kann es schon ein Weilchen dauern, nicht aufgeben in diesem Fall. Man kann diese Wellnessbehandlung gerne 2 mal täglich durchführen. Es zeigen sich sehr bald sehr auffällige Ergebnisse einer viel zarteren Haut die sich von selber fettet. Die Haut selber ist viel rosiger und um viele Jahre verjüngt! Auch bei Cellulite eine gute Idee, vorausgesetzt man stellt gleichzeitig die Ernährung um,,,http://melaniewaxman.blogspot.com/

Ist Trockenbürsten dasselbe?

Trockenbürsten ist nicht dasselbe wie der sog. Body Rub. Denn beim Trockenbürsten werden nicht die Poren geöffnet, sondern alte Hautschuppen entfernt. Trockenbürsten kann aber gerne zusätzlich durchgeführt werden, es verbessert auf jedenfalls ebenso die Durchblutung und Entgiftung.