Krebs heilen nach Dr. Clark

Was ist Krebs nach Dr. Clark? Ein Tumor entsteht immer um Gifte einzukapseln, dies ist auch bei gutartigen Zysten oder Myomen der Fall. Werden diese für den Körper stark belastenden Gifte entfernt, baut er rasch den Tumor ab. Dies hat Dr. Clark oftmals bewiesen, auch mithilfe von Befunden und Röntgenbildern. Krebs entsteht durch mehrere Ursachen. Ein grober Überblick, da Thema zu komplex: Laut Dr. Clark waren dies Radioaktivität wie Polonium, Uran usw. oftmals durch radioaktive Zahnmaterialien oder Trinkwasser Giften und Metallen in unserer Nahrung (Quecksilber, Kupfer, PCB, Azo-Farbstoffe)  und Parasiten. Kurz gesagt Heilung geschieht durch Sanierung des Körpers (Parasiten, Gifte) Sanierung des Hauses, ins. des Trinkwassers und richtige Ernährung mit Meiden von Organ Allergenen. Laut Clark werden alle Krebsarten werden durch einen einzelnen Parasiten, dem großen Darmegel (Fasciolopsis buskii),verursacht. Aber nur unter der Voraussetzung wenn im Körper Propylalkohol vorhanden ist, erst dann verhält sich der Parasit nicht mehr artgerecht. MEIDEN VON radioaktiven Substanzen ist ein großes Thema. Wie z.B. Radon, Polonium oder URAN. Uran ist sehr gefährlich und daher natürlich höchst krebserregend. Viele Trinkwasserquellen in Österreich enthalten Uran!! Uran ist in keiner Menge unbedenklich, Grenzwerte für Uran im Wasser sind daher mehr als lächerlich! Uran im Trinkwasser Karte: http://www.bmlfuw.gv.at Dr. Clarks Forschung zu Krebs und Trinkwasser Parasitenbeseitigungsprogramm durchführen. Propylalkohol vermeiden, er ist in jeder Kosmetik und auch teilweise in Nahrung wie Frühstücksflocken enthalten getestete Produkte in den Büchern von Dr. Clark. Auch Clostridien können Propylalkohol produzieren! Malonsäurehältige Nahrung vermeiden, sie blockiert den Zitronensäurezyklus! Teilweise radikale Zahnsanierung, mit Zahnextraktion aller toten und infizierter Zähne und Kavitätenreinigung. Alternative, aber wenig verlässlichere Reinigung versteckter Kavitäten mit DMSO-Mundwasser: "DMSO, 25% in water. Take one tsp. as a mouthwash, twice daily. Swish slowly over gums. Hold several minutes. Swallow for maximum effectiveness. This “pushes” your supplements into your tissues. It also helps to draw toxins out of cavitations. You may add wintergreen drops to the mouthwash. 50% DMSO is preferred, if available. Must be edible quality.” (The Cure for all Advanced Cancers, pg. 198 copyright) Entfernung aller Schwermetalle aus dem Körper, denn diese schwächen die damit betroffenen Organe. Keine schimmeligen Nahrungsmittel zu sich nehmen, wie Aflatoxin. Entfernung von giftigen Substanzen aus dem Wohnbereichund allem was irgendwie riecht wie: Teppichreiniger, Lederreiniger, Klebstoffe, Parfums, Duftpotporri, elektronische Luftverbesserer, Ungeziefervernichtungsmittel, Mottenkugeln usw. Alle Krebspatienten zeigen eine Anhäufung von Kupfer, daher unbedingt wasserzuführende Kupferrohre austauschen! Am besten die Bücher von Dr. Clark alle lesen bzw. zu einem Clarktherapeuten gehen. Frau Uschi Ausfelder ist Clarktherapeut und hat viel Erfahrung mit Krebskranken Frau Ausfelder bietet auch einfach zusammengefasste Broschüren der Clarktherapie an: zB. "Krebs, eine Zusammenfassung über Entstehung und Vorbeugung von Krebs aus den Büchern von Dr. H. Clark"

Dr. Clark's Anti-Krebsprogramm

. Siehe Buch Heilung und Prävention aller Krebsarten. u.a. von: http://www.drclark.net/de/disease-a-protocols/cancer-page/2-week-program : [Auszug von "Heilung und Prävention aller Krebsarten", Edition 2007] "Das 2-Wochen Programm ist detailliert in Dr. Clark’s Buch “Heilung und Prävention aller Krebsarten” beschrieben.

Wir haben mit diesem Programm erstaunliche Resultate gesehen: Aber  bitte beachten Sie folgendes:

  • Die Zahnsanierung und andere Sanierungen sind das Kern dieser Therapie
  • Keine medizinische Therapie wirkt in 100% aller Fälle und wenn es nur an einem Mangel an einer korrekten Durchführungsweise liegt.
  • Die besten Resultate erzielt man, wenn man das Syncrometer testen beherrscht.
  • Die Sanierung der Zähne, die Homöografie, das Plattenzappen und die richtige Ernährung für jeden einzelnen Fall sind ein wichtiger Bestandteil dieses 3-Wochen-Protokolls und dürfen keineswegs fehlen.

Warnung:  Die hier empfohlenen Dosierungen sind nur für Krebspatienten bestimmt,, und auch dann nur für 2 Wochen. Verwenden Sie dieses Krebsheilungsprogramm NICHT zur VORBEUGUNG gegen Krebs oder zur Behandlung anderer Krankheiten. Diese Dosierungen sind nicht bei Einnahme über einen längeren Zeitraum hinweg ausgewertet. Die nachfolgende Liste wird Ihnen helfen Ihre Produkte einzunehmen. Nicht alle Details sind in dieser Liste aufgeführt. Bitte überprüfen Sie diese. Weitere Details finden Sie in dem Buch: "Heilung und Prävention aller Krebarten" Nehmen Sie homöografische Kopien vier volle Tage ein, bevor Sie mit dem Abtöten von Parasiten anfangen. Die homöografischen Kopien unterstützen im Vorfeld die Nieren und deren WBK. Dies verhindert eine Entgiftungs-Erscheinungen. Alles einfrieren zu -20° F( -29°C) für 24 Stunden. Nierenkur für 3-Wochen bevor man mit den Programm beginnt und die Nieren weiter reinigen während und nach den Programm für gesamte 6 bis 8 Wochen: Aprikosensamenzäpfchen für 3 Nächte. Machen Sie eine Pause für 1-2 Nächte, und dann wiederholen und so weitermachen bis geheilt.

Vor dem Frühstück

Frühstück

Halb Morgen

Mittagessen

Halb Nachmittag

Abendessen

Schlafengehen

Hortensien-Wurzel

2 Kapseln

 

2 Kapseln

2 Kapseln

2 Kapseln

2 Kapseln

 

Selen

3 Kapseln

 

3 Kapseln

3 Kapseln

3 Kapseln

3 Kapseln

 

Hagebutte-Pulver

3 Kapseln

 

3 Kapseln

3 Kapseln

3 Kapseln

3 Kapseln

 

Vitamin C

1000 mg

 

1000 mg

1000 mg

1000 mg

1000 mg

 

Gefrorene Johanisbeeren

 

1 Teelöffel

 

1 Teelöffel

 

1 Teelöffel

 

IP6- Nach 5 Tage reduzieren auf 2 Male am Tag

20 Tropfen

 

20 Tropfen

20 Tropfen

20 Tropfen

20 Tropfen

 

Ingwer Wurzel für 5 Tage einnehmen

 

2 Kapseln

 

2 Kapseln

 

2 Kapseln

 

Bärentraube für 5 tage einnehmen

 

2 Kapseln

 

2 Kapseln

 

2 Kapseln

 

Vitamin D3 für ein Gesamtmenge von 2000 iU oder mehr am Tag

1 Tropfen

 

1 Tropfen

1 Tropfen

1 Tropfen

1 Tropfen

 

Schilddrüse

1 Mittel

           

EDTA (+ Mundspülungen)

1 Kapsel

     

1 Kapsel

   

5 Minuten vor der Mahlzeiten

             

Vitamin B2

 

2 Kapseln

 

2 Kapseln

 

2 Kapseln

 

Magnesiumoxid

 

1 Kapsel

 

1 Kapsel

 

1 Kapsel

 

Zitronensäure

 

1 Kapsel

 

1 Kapsel

 

1 Kapsel

 

Vitamin B6

 

1 Kapsel

 

1 Kapsel

 

1 Kapsel

 

Decaris

 

2 Kapseln

 

2 Kapseln

 

2 Kapseln

 

Mit der Mahlzeiten

             

Kalium-Gluconat gemischt in gesalzte Nahrungsmittel

 

1 Kapsel

 

1 Kapsel

 

1 Kapsel

 

Salzsäure (5%)

 

15 Tropfen

 

15 Tropfen

 

15 Tropfen

 

Cascara Sagrada -nur bei Verstopfung

 

1 Kapsel

 

1 Kapsel

 

1 Kapsel

 

Nach der Mahlzeiten

             

Pepsin

 

3 Kapseln

 

3 Kapseln

 

3 Kapseln

 

¨Verdauungsenzyme

 

1 Kapsel

1-3 Kapseln

1 Kapsel

1-3 Kapseln

1 Kapsel

 

Lipase-pancreatin*

 

2 Kapseln

15 Kapseln

2 Kapseln

15 Kapseln

2 Kapseln

 

Bromelin

 

1 Kapsel

 

1 Kapsel

 

1 Kapsel

 

Vitamin A

2 Tropfen

 

2 Tropfen

 

2 Tropfen

   

Ornithin

           

9-12 Kapseln

Melatonin – für Schlaflosigkeit

           

2-3 Kapseln

Lugolsche Jodlösung- nicht einnehmen wenn allergisch

 

6 Tropfen nach der Malzeit

 

6 Tropfen nach der Malzeit

 

6 Tropfen nach der Malzeit

6 Tropfen nach der Malzeit

Kurkuma

6 Kapseln

 

6 Kapseln

 

6 Kapseln

   

Fenchel

6 Kapseln

 

6 Kapseln

 

6 Kapseln

   

Betain Hydrochlorid – nur 3 Tage einnehmen mit Zahnarbeit

 

3 Kapseln

 

3 Kapseln

 

3 Kapseln

 

Oregano-Öl in Kapsel für 2 Wochen. Aufhören sollten sie Magenweh bekommen

10 Tropfen

           

Oscillococcinum

           

1 Dose

MSM

2 Kapseln

 

2 Kapseln

2 Kapseln

2 Kapseln

2 Kapseln

 

Ozonisiertess Wasser

 

½ Glas

 

½ Glas

 

½ Glas

 

Pantothenat

1 Kapsel

 

1 Kapsel

1 Kapsel

1 kapsel

1 Kapsel

 

Fresh pomegranate- peel and grind seeds till smooth

½ tsp

 

½ tsp

½ tsp

½ tsp

½ tsp

 

Sodium Bicarbonat

¼ Teelöffel in ½ Glas kaltem Wasser

         

¼ Teelöffel in ½ Glas kaltem Wasser

Eukalyptus Tee

1 Kap/Glas

 

1 Kap/Glas

 

1 Kap/Glas

   

Boneset Tee

1 Kap/Glas

 

1 Kap/Glas

 

1 Kap/Glas

   

Epazote Tee

1 Kap/Glas

 

1 Kap/Glas

 

1 Kap/Glas

   

Birchenrinde Tee

   

1 Kap/Glas

 

1 Kap/Glas

   

Grosse Klette Tee

1 Kap/Glas

 

1 Kap/Glas

 

1 Kap/Glas

   

Reishi Pilze

1 Kapsel

 

1 Kapsel

 

1Kapsel

   

Man muss die obgenannte Ergänzungsmittel und Homeographischen Tropfen einnehmen, bevor man mit dem Parasitenkur und Plattenzappen weitermacht.

PARASITENKURfür 3 Tagen nacheinander, gleiche Tage wie die Aprikosensamen-Einnahme

Schwarzwalnuss-Tinktur

1 Teelöffel bis 30ml Flaschen

           

Wermut

9 Kapseln

           

Nelken

9 Kapseln

           
 

WIEDERHOLEN FÜR 2 WOCHEN

Nach 2 Wochen, alle Dosierung auf die Hälfte reduzieren oder Ganzdosierung jeder zweiter Tag einnehmen. Nach der dritten Woche, mit der Einnahme von der Halbdosierungen, wieder auf die Hälfte reduzieren, so dass man ¼ vom Beginndosierung einnimmt.