Erfahrungsberichte: Heilung nach Dr. Clark

Depression

Depression, gut belegte wirksame serotoninfördernde Substanzen (5 HTP) wirkungslos.

Zappen auf  "Stronglyoides". Dieser Erreger kann sich im Kopf im Glückszentrum einnisten und die Neurotransmitterfunktionen stören. Laut Dr. Clark an jeder schweren Depression mitbeteiligt, betroffene Person und Bekannte von mir fühlt noch am selben Tag Erleichterung! Angst und Traurigkeit verschwinden bereits am Tag darauf vollständig und dauerhaft. 5 HTP wird kurweise weiter eingenommen. Es wurde auf der Clark-Frequenz  400 kHZ 3 mal täglich 20 min. gezappt.  Mehr zu Dr. Clarks Forschungen in "Heilung ist möglich" von Dr. Clark. Anm: Für das individuelle Zappen auf Clarkfrequenzen ist ein sog. Frequenzgenerator notwendig. Ich empfehle ausschließlich FScan. Da völlig unabhängig von irgendwelchen überteuerten Chipkarten. Die billigste Ausführung von FScan ist mehr als ausreichend. https://www.blutzapper.eu/Frequenzgenerator-F-Scan/

Myleodysplastisches Syndrom, Panzytopenie

Naher Familienangehöriger (78 Jahre) leidet seit Wochen unter starker Müdigkeit und eigenartigem Gefühl beim Herz. mit hörbaren Herzgeräuschen. Untersuchung im Krankenhaus ergab keinerlei Herzproblem, aber Bluttest ergab: Panzytopenie: WBK 2,78/Ery, 3,1/Throm. 54!! (Blut viel zu dünn darum werden die eigenartigen Herzgeräusche bei ruhiger Umgebung deutl. wahrgenommen!)  Ly. abs. 0,7 Atyply 2/+ 2 % verd. aktivierte Lymphozyten Aniso- un Poikilozytose der Eryt., Riesenthrombo, Anämie, Billir. 1,66, AP 34, Gesamt Eiweiß 6,5 TSH 4,38. Patient kann kaum mehr ein paar Schritte gehen vor lauter Schwäche, geht entgegen des Rates des Krankenhaus nicht in die Onkologie zur Knochenmarksentnahme, sondern nach Hause! Mit dem dringenden Rat bei spontanen Blutungen sofort mit der Rettung wiederzukommen. Ich suchte laut Dr. Clarks Buch "Heilung und Prävention aller Krebsarten" auf Seite 586 "Was Ihre Bluttestergebnisse bedeuten" und fand in der Tat: Knochenmark: Azo-Farbstoffe (u.a DAB gelb), fand ich ebenso in der Nierenzyste und in einer lang verwendeten gelb gefärbten Butter!)  Kobalt war ebenso testbar. In der Leber Vanadium (vom Metall der Zahnbrücke), Kupfer (vom Trinkwasser). Darmegel in Knochenmark, Chlorogens., Phorizdin, Polonium, Hinweise auf entstehenden Krebs.

Am Tag darauf homöog. Tropfen: Ausleitung Kobalt, Vanadium, Farbstoffe, Kupfer, Metalle aus Leber, Niere, Knochenmark und Lymphe.Dazu Stärkungstropfen Leber, Leber WBK, Knochenmark, Knochenmark WBK. Insgesamt 20 Flaschen. 1. -2 Tag Einnahme wenn möglich stündlich 6 Tropfen, nächster Tag,  3. Tag 3 x tägl. 6 Tropfen für 2 Tage, dann beenden. Stärkungstropfen weiternehmen. Dringende Empfehlung die vanadiumhältige Brücke zu entfernen oder wenigstens nur zum Essen zu verwenden! Metallfreier Zahnersatz.

Zappen Clark 2 mal täglich, 2 TL Schwarznuss, lang gekochte Rindsknochensuppe gegen Anämie, Selen 2 Stk., 3 x tägl. 300 mg Magnesiumoxid um Blutplättchenabbau aufzuhalten (Siehe Seite 186 in "Heilung aller fortgeschrittenen Krebsarten" von Dr. Clark), Hagebutten gem. f. org. Vit. C, Vit. C Ascorbinsäure, Kurkuma für Gallenfluss (Billirubin), Glutathion 3 x täg. 2 Kaps., 1 TL gem. Mariendistel, Hortensie f. org. Germanium 3 x 2,. 3 x tägl. Folsäure und B12, 2 Stk. B2 (zur Farbstoffausleitung). Lebensmittelallergene Krebs meiden wie im Buch "Heilung und Prävention aller Krebsarten" auf S. 128, inkl.  meiden vom Knochenmark Allergen Salicyls. und Limone wie auf Seite 355. 

1. Tag: mit o.a. Behandlung leichtes Gefühl der Besserung, weniger Müdigkeit, 2. Tag: keine eigenartigen Herzfließgeräusche in der Nacht mehr hörbar, viel mehr Energie!! Anscheinend schon mehr Thrombozyten, 3. Tag: Betroffener fühlt sich so gut wie schon lange nicht mehr, viel mehr Energie, fängt an Knochenmark nach Dr. Clarks Anweisungen Platten zu zappen. Während der Behandlung wie vorauszusehen leichter Schwindel.

4. Tag: Abbruch der Behandlung, denn man sei schon gesund,,,5. Tag: Wieder ganz leichtes Wahrnehmen der Herzgeräusche in der Nacht (Thrombos wieder weniger?!), starke Müdigkeit, 6. Tag: Rasche Wiederaufnahme der Behandlung,,,7. Tag: Starke Besserung der Beschwerden, Angehöriger geht Radfahren!, 8. Tag: Neuerliche Speichel-Testung, Ergebnisse: Leber: Vanadium aus der Leber (Zahnprothese mit Vanadiumstahl noch immer im Mund!) Knochenmark: Darmegel neg, Kobalt neg. Farbstoffe (Sudan Black, Fast red violett, DAB Yellow und Kupfer pos!) Kein Nickel und PGE 2 in Knochenmark, keine Entzündung im Moment und keine Radioaktivität. Ausleitungstropfen weiter nehmen und Quellen der Aufnahme der Giftstoffe 100 % vermeiden! Neuer Vorschlag weiterzumachen bis zum nächsten Bluttest beim Arzt:

31.3.2018: Alle Ergänzungsmittel wie oben, Erhöhung von Hagebutte f. org. Vit. C, 10 g Vit. C auf 1 Liter Wasser verteilt trinken, homöografische Farbstoff-Tropfen nach Dr. Clark alle inkl. Niere usw., Metall-Tropfen alle inkl. Niere usw. + neue Tropfen Kupfer aus Knochenmark, nur via Syncrometer getestete Milchprodukte wegen Azofarbstoff Sudan Black, kein ungefiltertes Trinkwasser, nicht mal in Spuren (da Kupfer!), Quelle von Fast Red violett finden, kein Meersalz da oft enthalten. Ev. nochmalige Härtung der Prothese. Fast Red Violett macht Ödeme aller Arten, ein großes Ödem zeigte sich sogar vor Beginn der Behandlung am Fuß, Arzt machte Patienten sogar darauf aufmerksam!  2 Kapseln á 300 mg B2 5 x tägl. + 400 mg Q10 5 x täglich zur verstärkten Farbstoffausleitung. Patient fühlt sich für 1-2 Tage wieder etwas schlechter. Am Tag darauf Bluttest:

5.4.2018: Leukozyten und Eurythrozyten immer noch gleich schlecht, Thrombos 42! Überweisung ins Krankenhaus. Speicheltest ergab: Fast Green und Sudan Black im Knochenmark, andere Farbstoffe negativ. Sudan Black fand sich auch im Magen, wurde 1-2 Tage vorher wieder zugeführt, eine Erholung ist damit ausgeschlossen. Lebenmittelfarbe fast Green kam neu dazu. Meistens von gespritzten Obst oder Lebensmittelsprays. Betroffener aß gespritzte Papaya inkl. Schale!! In machen Ländern ist es noch legal grünes Obst und Gemüse "nachzufärben"! Angehöriger fühlt sich miserabel und kann nur mehr ein paar Schritte gehen und muss sich dann setzen. Ständig außer Atem. 06.04.2018 Anpassung: Hochdosistherapie zus. Glutathion bis zum Krankenhaus. 20 Kapseln á 500 mg in etwas Granatapfelsirup (leitet Farbstoffe aus) angerührt und eingenommen. Krankenhaus verschob den Untersuchungstermin, es wäre nicht so dringend...Patient erholt sich wieder ein wenig, geht sogar Radfahren und fühlt sich weniger müde. Mal schauen was rauskommt bei der Untersuchung.

Patient hält sich aus Angst wieder genauer, "sündigt" nur zwischendurch. Größter Fehler trinkt ungefiltertes kupferbelastetes Leitungswasser. Ich konnte danach wieder in der Leber Kupfer und in den Erythrozyten Kupfer feststellen und ahne schon fürchterliches...

Weiterer Verlauf

13.4.2018: Neuer Bluttest, Leukos: 2,13, Thrombos: 48, Ery: 2,8, HB 8,7, LDH 232, Billirubin 1,94. Betroffener hat einen hartnäckigen Husten aber noch nichts eitriges. Wie man sieht die Thrombos steigen bereits leicht. Ich konnte zu diesem Zeitpunkt keine Azofarbstoffe mehr im Knochenmark feststellen.

Am 24.4.2018: Knochenmarksstanze mit der Vermutung auf myelodysplastisches Syndrom. Neuer Bluttest: Leukos: 2,52, Thrombos 66, LDH 228, Billirubin, 1,4 ein überaus gutes Zeichen, es tut sich endlich was, Knochenmark scheint sich etwas zu erholen! Ery. und Hämoglobin leider noch nicht besser, ich muss noch nach Schadstoffen suchen. Patient lehnt Bluttransfusion ab, trinkt für Sauerstoff ozonisiertes Wasser und lässt sich EPO verschreiben damit die roten steigen. Dazu für unspez. Blutaufbau Mucokehl Tropfen abwechselnd mit Nigersan. Er zappt nach Rife Stärkung rote, weiße und Hämoglobin. Dazu 2 Stunden Blutzappen Dr. Beck. Verspricht das Programm zur Schadstoffvermeidung von Clark genau einzuhalten bis sich das Knochenmark vollständig erholt hat. Ich hoffe es...und berichte weiter. 

Einige getestete Quellen seiner Schadstoffe:

Haftcreme: Farbstoffe, Kobalt, Brot vom Bäcker: Schimmel, Farbstoffe - Brot in der heutigen Zeit lieber selber herstellen!

Tägl. über Jahrzehnte gegessener Käse, Joghurt, Bifidusmilch: Farbstoffe (Sudan Black),  Zahnprothese mit Vanadium und Fast Red Violett!!Gesichtscreme: Propylalkohol und Aluminium, Butter gelb gefärbt (DAB Yellow).

Solunat Nr. 21 (Styptik) f. Hausapotheke vorrätig halten. Dr. Clark empfahl bei starker Blutungsgefahr:  "Yunnan paiyao" aus dem Buch "Heilung aller fortgeschrittenen Krebsarten".

 

Weitere Erfahrungen

Pilze (hartnäckig, ständig wiederkehrend und behandlungsresistent auf Schleimhaut, Haut, Scheidenpilz): 1 - 3 x täglich Zapper angewandt (für 4 Wochen), dazu Schwarznußtinktur - Pilze nie wiedergekehrt.

Arzt hielt Hautpilz über halben Oberschenkel für Ekzem und rät zu Cortison - wird abgelehnt und statt dessen alternativ 3 Jahre lang erfolglos auf Ekzem behandelt! FCScan remote Analyse auf Clarkfrequenzen zeigt "Pilz EW", Sinus Frequenz 362. Mit dieser Frequenz wird nur 3 Tage lang je 20 min. behandelt, Pilz (das vermeintliche Ekzem...) löst sich in Luft auf.

Hautpilz über ganzen hinteren Unterschenkel bei einer Jugendlichen, Therapie mit Clarkzapper täglich je 3 x 7 min. mit je 20 min. Pause, Pilz verschwindet vollständig innerhalb 2 Tagen. Obwohl die zuckerreiche Diät beibehalten wird. Jedesmal wenn Pilz auftrat therapiert Betroffene erneut, nach einiger Zeit ist kein Rückfall mehr aufgetreten!

Ohrenentzündung, nur mit Frequenzgenerator behandelt, innerhalb weniger Stunden völlig verschwunden.

Schnupfen oder Erkältung: (genauen Erreger testen, Syncrometer, FC Scan), Frequenzgenerator für 5 - 10 min. anwenden, nach nur wenigen Minuten abklingende Beschwerden und am nächsten Tag völlige Beschwerdefreiheit, wenn wirklich richtigen Erreger erwischt. (Zappen mit normalem Clarkzapper bei Erkältung wirkungslos!)

Krebs mit Metastasen, nach mehrwöchiger Anwendung des Beckzappers, Spontanheilung

Basalium nach 1wöchiger Anwendung vollständig abgeheilt und seit 6 Jahren nicht wiedergekehrt.

Warzen, innerhalb weniger Minuten nach Anwendung des Frequenzgenerators unerträglich starkes Jucken. Am nächsten Morgen bereits alle Warzen verschwunden! Allerdings wurde zuvor genau die passende Warzenfrequenz ermittelt.

Schlechter Pap-Abstrich (Dysplasie): Befund Pap 4b. Laut HPV Test Infektion mit 4 HPV Stämmen, dringend Konisation angeraten, aber abgelehnt. Statt dessen Anwendung des Frequenzgenerators, Behandlung mit allen Warzenviren Frequenzen. Nach nur 7 Tagen war nur mehr 1 HPV-Stamm laut HPV-Test nachweisbar, die Läsion von Prof. Speiser in Wien operationslos und ambulant mit Trichloressigsäure abtragen lassen. Nach ca. 8 Wochen von Abstrich 4 b wieder alles normal, keine Dysplasie mehr, HPV neg. Auch bei der Kontrolle nach 2 Jahren noch immer Pap 1 oder 2.

Katze frisst nicht mehr, hat Bauchschmerzen und hohes Fieber, Tierarzt findet nichts auffälliges, nur dass sie laut dem Bluttest FIP hätte. Bekommt vom Tierarzt Infusionen und fiebersenkende Mittel, nichts schlägt an, er kann nichts mehr fürdie Katze tun. Kleine Katze wiegt nur mehr 1/2 kg. Clark-Zapper an den Ohren verwendet, nach nur 2 Tagen kein Fieber mehr, Katze frisst wieder voller Appetit. Immerhin ist diese Katze nun schon 16 Jahre alt und noch immer gesund und überaus dick und gefräßig!

Andere Katze erbricht seit 1 Jahr mehrmals täglich, hat oftmals stinkenden Durchfall, hat Magen- und Darmkrämpfe. Tierarzt versuchte alles mögliche, ich dazu noch mit Darmfloraaufbau, Magen-Darm-Mittel usw. NICHTS SCHLUG AN UND DAS ÜBER 1 JAHR! Laut Clarktherapeutin Benzol im Magen, dies löst bei empfindlichen Menschen zB. starke Magenkrämpfe aus! Ich fand Benzol im Taurin das ich fürs BARFen verwende. Nach weglassen keinerlei Erbrechen mehr. Da ich das nicht glauben konnte habe ich das mehrmals probiert, hinzufügen und dann wieder weglassen, unglaublich sowas. Dann wurden noch im Darm Salmonellen getestet, waren anscheinend schon chronisch geworden. Er hatte ständig Bauchkrämpfe und schrie oft vor Schmerzen beim Aufheben. Gab dagegen Lugols 1 Tropfen auf ca. 300 ml Wasser, davon mehrere Pipetten voll. Am selben Tag noch hatte er keine Darmkrämpfe mehr, stinkender Durchfall stoppte ebenso. So einfach und gezielt wurden wir dem Theater endlich dauerhaft Herr!

Katze mit unerklärlichen Schluckproblemen und teilweisen Lähmungen: 16jährige Katze kann immer schlechter fressen, hat plötzlich Lähmungen, dh beide Beine für mehrere Minuten gelähmt, dazu Nystagmus. Tierarzt findet nichts, verneint einen Schlaganfall. Katze ging seitdem immer wieder einmal in Schlangenlinien und konnte am Ende gar nicht mehr schlucken. Tierarzt findet keine Ursache. Katze laut Blutbild gesund, keine Ursache für Schluckprobleme. Dies ging ca. 8 Monate so, musste ihn umständlich füttern. Ich schickte dann als letzte Hoffnung an eine Clarktesterin eine Speichelprobe, mit der Bitte um Feststellung der Halsprobleme, sagte ihr aber keinen Ton bez. Lähmungen und neur. Problemen. Laut Clarkuntersuchung von Frau Uschi Ausfelder: Hat Prionen des Macracanthorhynchus, ein Schweineparasit im Gehirn und Stadien in der Lymphe und Kehlkopf. (Anm. Keinen ausgewachsenen Macrac. im Darm, sondern nur Stadien in der Lymphe!) Katze benimmt sich teilweise wirklich wie BSE Kuh,,,zitternd und schwindlig, bricht immer wieder mal zusammen! Und klappert ständig mit dem Kiefer, will sich mit der Pfote oftmals voller Panik ins Maul fahren. Dr. Clark rät in diesem Fall zur Ausleitung von Gold, da diesen Parasit dieses Metall anzieht und so nicht bekämpft werden kann. Ich habe es gemacht und den Durchbruch brachte die Gabe von Niacinamid, ca. 20-50 mg ca. alle 2-3 Tage bis keine Symptome mehr feststellbar waren. Katze ist seitdem gefühlte 10 Jahre Jünger. Foto gleich unterhalb beim Zappen! Macra und Gold (trifft oft auch alte Menschen, v.a. die mit Goldzähnen, ständigem Tragen von Goldschmuck, auch Wasser ständig in Glaskaraffen gelagert o.ä. kann zu Goldbelastung führen. Glas besteht aus Quarzsand und dieser kann Goldpartikel (so kleine Teilchen sind unsichtbar natürlich) wieder freigeben. Ich weiß es hört sich ziemlich schräg an, aber wenn ich es nicht selber gesehen hätte...http://www.drclark.net/de/disease-a-protocols/hiv-page/macracanthorhynchus-gold-and-prions

Nierenzyste, (lt. Computertomogr. 8 cm groß,  gutartig, beständig wachsend): Getestete Schadstoffe direkt in der Niere: Nickel, Plastik, Farbstoffe, Echino. Rec. (Parasit), Strep. pyogene (Bakterien), Radon und Schmieröl.  Bis jetzt wurden Plastik (war im Ketchup), Streptokokken, Radon und Schmieröl entfernt. Das arge an dieser Geschichte ist: Radon und Schmieröl kamen aus dem Trinkwasser. Seitdem wird Leitungswasser nicht mehr getrunken! Niere zwickt seitdem, es tut sich was...Fortsetzung folgt. Ich empfehle die Multifunktions-Frequenzgeräte der Schweizer Firma FSCAN, in Deutschland z.B hier vertrieben: https://www.blutzapper.eu/Frequenzgenerator-F-Scan/ www.xxl-wellness.de

Katzenzapper

Selbstgebauter Katzenzapper. Umgebaute Bioresonanzplatten von Fa. Holimed, Strohdekokorb von Ikea. An Fscan angeschlossen. Katze brav, Besitzer froh!

HINWEIS: Bei Durchfall (Zapper und auch Frequenzgenerator erreicht Darminhalt nicht) und Erkältungen (zu unspezifisch) ist der Clarkzapper weniger erfolgreich. Hier sollte der Plattenzapper angewandt werden, damit können auch kleinere Gebiete insbesondere Darm erreicht werden. Zusätzlich für den jeweiligen Parasiten das geeignete Mittel eingenommen werden (Lugol, Schwarzwalnuss, Silberkolloid o.ä.).  Für Erkältungen sollte der genaue Erreger bekannt sein und dann mit dem Frequenzgenerator therapiert. Dazu wäre Luftreinigung in diesem Fall besonders hilfreich, ev. mit einem Ionisator, ich empfehle "Pure Ozone" Weitere Erfahrungen im Internet die ich fand: http://krebs-beratung.de.tl/Alternative-Heilmethoden-d--Dr-.--Clark-und-insbesondere-Dr-.--Robert-Beck.htm

Krebsheilung Dr. Clark: http://www.frequencyrising.com/DrHuldaClark-testimonials.htm

Rein informative Homepage - kein Ersatz für ärztliche Beratung und Behandlung! TEXTE DIESER HOMEPAGE SIND URHEBERRECHTLICH GESCHÜTZT

Die Reproduktion, Veröffentlichung oder weitere Verwendung des Textes (auch in Auszügen) ohne ausdrückliche Genehmigung durch den Autor dieser Homepage ist strafbar.