· 

Weg mit dem Blähbauch -der Sommer ist da!

Blähbauch ade?! Wie geht das schnell? Antiblähbauchtipps:

  • Langsamer essen, mind. 40 mal kauen, damit wird aufgeblähtem Bauch schon mal bestens von vornherein vorgebeugt, kein Stress beim Essen, kein Fernsehen und Lesen, auch keine Unterhaltungen am Tisch. Man soll sich wirklich ums Essen und Kauen kümmern, es lohnt sich! Viel Kauen führt auch relativ rasch zu verstärkter innerer Ruhe. Aber es ist nicht leicht, vor allem für mich als Schlinger.
  • Eine Zeit lang mal keinen Zucker (höchstens Gerstenmalz), kein Gluten und auch leider auch  keine Milchprodukte.
  • Probiotika, siehe auch Selbstgemachter Krautsalat wie bereits im Blog vorgestellt mit vielen Milchsäurekulturen. Oder auf Fertigpräparate aus der Apotheke zurückgreifen, ich empfehle Omniflora, Bioflorin und Symbioflor. Joghurt bringt da nix, obwohl immer von der Werbung behauptet, Joghurt verklebt nur unsere Darmoberfläche und verschlackt also und lässt Blähbäuche gedeihen. Empfehlenswertes Buch
  • Regelmäßige Darmreinigung für Mutige wie "Kaffee" oder Einnahme von Flohsamenschalen (mit viel Wasser!) in Kombination mit dem gutmütigen Darmreiniger Magnesiumoxid
  • Iberogast-Tropfen für Reizdarm und Blähbauch
  • Mind. 3-4 Stunden vor dem Schlafengehen nichts mehr Essen, das Essen liegt sonst gärend und bauchfördernd im Verdauungstrakt.

https://kimberlysnyder.com/blog/ 

Clean Darm  Das große Buch der inneren Reinigung  Reizdarm ade   Reizdarm ade, nichts tut mehr weh