· 

Miso das vergessene Wundermittel

Miso vergessen? Aber nicht von mir! Ich habe nun mal wieder seit 20 Jahren 1 Glas Miso gekauft, Gerstenmiso. Denn ich habe ein japanisches Kochbuch und anscheinend mögen die das sehr. Früher hab ich von Zeit zu Zeit Miso gegessen und es hat mir gar nicht recht geschmeckt bzw. wusste ich nicht für was das eigentlich gut sein soll. In Japan wird viel mit Miso gekocht und es kommt auch in viele Suppen und auch andere Gerichte. Ich habe mir nun eine Misosuppe zubereitet. Angeblich soll eine gute  und heilsame Misosuppe vor allem laut der Makrobiotik einfach gehalten werden und so hab ich es gemacht.

Misosuppe

  • Ein paar Scheiben Karotten und
  • ein paar Stücke Brokkoli bissfest kochen.
  • Dann heißes Wasser zugeben. Miso nach Geschmack zufügen. Suppe nicht mehr aufkochen! Da sonst die kostbaren Bakterienkulturen absterben!!

Ich muss sagen sie schmeckt mir nun besser als je zuvor. Nicht schlecht. Gesund noch dazu und schnell gemacht. Manche lieben Misoaufstriche, einfach mit Mandelmus verrühren und aufs Brot damit. https://goop.com/

https://www.bodyandsoul.com.au/nutrition/healthy-recipes/make-gwyneth-paltrows-miso-soup

Gesundheitliche Wirkungen von Miso

  • Stärkung des Immunsystems (konnte ich bereits selber feststellen bei drohender Erkältung)
  • Verbesserte Darmflora durch Milchsäurekulturen
  • Starker Basenbildner!
  • Miso entgiftet den ganzen Körper
  • Gibt innere Wärme, laut Makrobiotik zählt so den Lebensmittel mit viel Yang.
  • Angeblich soll Miso auch vor Strahlenschäden schützen
  • Mir kommt auch vor dass Miso beruhigt, konnte dazu aber nichts näheres finden, ich trinke die Suppe nun immer vorm Schlafengehen
  • Einige sind der Meinung Sojaprodukte sind schlecht für die Schilddrüse. Fermentierte Sojaprodukte wirken anders, daher einfach ausprobieren ob die Schilddrüse es verträgt.

Miso aus Europa

Es gibt bereits Misohersteller in Österreich und Deutschland was sehr lobenswert ist. Aber man könnte es vor allem auch selber herstellen, wenn man denn Koji-Kulturen für die Fermentierung besäße. Reismiso wäre sogar in ca. 2 Wochen verzehrfertig und soll ganz süß und lecker sein.

Koji ist leider rar und vor allem schweineteuer. https://www.schwarzwald-miso.de/ http://www.sojvita.at/unsere-produkte/miso/

https://derstandard.at/2000034009250/Mach-mich-Miso

Literatur