· 

Gerstentee ala Queen

Warum trinkt die Queen so gern Gerstentee?! Eine gute Frage. Ich habe ihn jedenfalls selber hergestellt, allerdings nach makrobiotischem Vorbild. Er stärkt die Nierenfunktion, reinigt das Blut und verbessert die Haut in Richtung Seide, vorausgesetzt man achtet gleichzeitig gut auf seine Ernährung.

Anleitung

Rollgerste in einer guten Pfanne (nicht so ein beschichtetes "Giftpfanderl"), ich empfehle die Stahlpfanne von WMF, wenn wer diese im Haus hat. Ohne Fett dunkel rösten, nicht schwarz und nicht zu hell. Daneben stehen bleiben ist immer eine gute Idee,,, Abkühlen lassen und verschlossen im Kühlschrank lagern. Ich habe die Gerste noch etwas grob gemahlen und gebe 1 EL auf 500 ml Wasser und gieße mit kochenden Wasser auf. Ich habe mir damit den Kaffee abgewöhnt, er mich ohnehin schon lange nicht mehr wach gemacht hat, sondern seeeeeehr müde. Dasselbe kann man mit Buchweizen machen, er stärkt vor allem durch den Rutingehalt die Venen. Perfekt für jene die unter Krampfadern oder Besenreisern leiden. Beide japanische Tee-Ideen, ja die Japaner wissen wie man gesund lebt. Am besten nachmachen. Buchweizentee wirkt übrigens eher basisch, im Gegensatz zu Gerstentee.